17

Mrz.

Senioren, Sport

SV Creidlitz verteidigt Wanderpokal beim oberfränkischen Bezirksseniorenschießen

Siegerehrung mit 1. Bürgermeister Zinnert, Peter Baldauf, SV Neunkirchen, SV Creidlitz, Reinhard Mohr, Schützen Krötenbruck (v. l.)Siegerehrung mit 1. Bürgermeister Zinnert, Peter Baldauf, SV Neunkirchen, SV Creidlitz, Reinhard Mohr, Schützen Krötenbruck (v. l.) Blick auf die StändeBlick auf die Stände

Auflageschützen schnuppern Bayerliga-Luft

Die oberfränkischen Seniorenschützen trafen sich im Rahmen des Bayernliga Finals in Bad Berneck. Mit fast 130 Teilnehmern konnte Bezirksseniorenreferent Reinhard Mohr das bislang größte Starterfeld zum Seniorenschießen begrüßen. Das Schießen unter der Schirmherrschaft des Bad Bernecker Bürgermeisters Jürgen Zinnert ging ohne Probleme über die Bühne. Die 22 elektronischen Schießanlagen, die für das Finale der Bayernliga Nord-Ost in der Sporthalle in Bad Berneck aufgebaut waren, war für viele der Auflageschützen ein ungewöhnlicher Rahmen.

Vor der Siegerehrung begrüßte Bürgermeister Zinnert die Schützen in Bad Berneck, und betonte, dass seine Stadt den Schießsport immer nach Kräften unterstützt. Bevor man zur Preisverteilung kam dankte der Bezirksseniorenreferent Bürgermeister Zinnert nochmals für die Übernahme der Schirmherrschaft und der SG Bad Berneck, und hier besonders Schützenmeister Peter Baldauf, für die tolle Organisation der Veranstaltung.

Den Wanderpokal konnte Vorjahressieger SV Creidlitz, wenn auch in anderer Besetzung, erfolgreich verteidigen. Zweiter mit dem Luftgewehr wurde Krötenbruck vor Neunkirchen. Bei den Pistolenschützen waren die einheimischen Schützen der SG Bad Berneck besonders stark und belegten die Plätze eins und drei, zweiter wurde die Mannschaft von Altstadt Bayreuth.

In der Einzelwertung setzten sich die beiden deutschen Meister des Bezirks Oberfranken durch: Mit dem Luftgewehr siegte Christina Kob mit 317,0 Ringen vor Renate Schramm (316,7) aus Rottenbach und Inge Gelbrich aus Krötenbruck (316,0). Mit der Luftpistole war Valerius Rack mit 310,4 Ringen das Maß der Dinge. Zweiter wurde Helmut Köhler mit 303,6 Ringen (beide Bad Berneck), auf Platz 3 kam Oskar Wank aus Bayreuth mit 297,2 Ringen. Für die besten Blatt´l innerhalb des 30 Schuss Wettkampfes wurden 30 Sachpreise vergeben. Die drei Erstplatzierten hatten allesamt als besten Schuss einen 1,0 Teiler, sodass die Rangfolge Erhard Loch aus Creidlitz vor Peter Rammig (Hof) und Inge Gelbrich (Krötenbruck) erst durch den zweitbesten Schuss ermittelt werden konnte.

Die vom Schirmherrn gestiftete Bezirksehrenscheibe sicherte sich der Bad Bernecker Thomas Medick mit 8,9 Teilern vom den beiden Creidlitzerinnen Christina Zeitner (10,0) und Christina Kob (14,1).

Sämtliche Ergebnisse können unter www.bssb-oberfranken.de im Referat Senioren abgerufen werden.

Drucken
zurück zur Übersicht

http://www.bssb-oberfranken.de/news.cfm?artikel=4217
(Veröffentlicht am 17.03.2019, gedruckt am 17.06.2019)

69. Bayerischer Landesschützentag

in Garching-Hochbrück am 15. Juni 2019

Mehr Infos