20

Feb.

Bogen-Liga, Bogen-Liga

Der letzte Pfeil entscheidet den Aufstieg in die Oberliga

Gruppenfoto BezirksklasseGruppenfoto Bezirksklasse Gruppenfoto BezirksligaGruppenfoto Bezirksliga

Die Ausgangslage in der Bezirksliga Oberfranken hätte spannender nicht sein können: In Höchstadt traten am letzten Wettkampftag der Saison 2019/20 drei Mannschaften punktgleich zum Rennen um den einzigen Aufstiegsplatz in die Oberliga Nordwest an. Bei je 28:14 Punkten führte die SpVgg Reuth aufgrund der besten Gesamtringzahl die Tabelle an vor dem BSC Kronach und dem SSV Rehau III. Am Ende des Tages grüßte Rehau von der Tabellenspitze, der Aufsteiger aber ist Kronach. Und Reuth, das Team mit den meisten Ringen, hat das Nachsehen.

 

Alle drei Mannschaften hatten nach dem sechsten Match des Tages nach Punkten immer noch gleichauf gelegen, jede hatte fünf Siege bei einer Niederlage verbucht. Rehau schlug dann Bayreuth III, das letzte Duell zwischen Kronach und Reuth musste nun entscheiden, wer aufsteigen würde. Und das gewannen die Kronacher hauchdünn mit 213:212, quasi mit dem allerletzten Pfeil des Wettkampfes.

 

Rehau und Kronach standen am Schluss beide bei 40:16 Punkten, Rehau hatte allerdings insgesamt 5662 Ringe gesammelt, Kronach nur 5628. Damit durften die Rehauer zwar den Siegerpokal der Bezirksliga aus der Hand von Ligaleiter Wolfgang Fischer in Empfang nehmen, aufsteigen aber können sie nicht. Den Platz in der Oberliga Nordwest blockiert ihr eigener Club mit der Mannschaft Rehau II. Die sind in ihrer Liga zwar ebenfalls Erster geworden, können aber nicht in die Bayernliga aufsteigen, weil dort schon die Kameraden von Rehau I schießen. Damit rückt die nach Ringen schwächste Mannschaft, der BSC Kronach, in die Oberliga auf. Der SpVgg Reuth bleibt als Trost nur der dritte Platz und die Tatsache, mit 5675 die meisten Ringe geschossen zu haben.

 

Punktgleich und sorgenfrei im Mittelfeld waren vorher schon Bayreuth III und PBC Breitengüßbach gewesen, die Teams beendeten die Saison auf Rang Vier und Fünf wobei Bayreuth III durch fünf Siege in Folge den Abstand zu PBC Breitengüßbach deutlich vergrößern konnte. Die SG Höchstadt, die rechnerisch noch hätte absteigen können, profitierte davon, dass die Goldkronacher wegen krankheitsbedingter Ausfälle nicht nach Höchstadt gekommen waren. Die ZSG Goldkronach begleitet nun das Team von Frankonia Neuses II hinab in die Bezirksklasse. Von dort aber rückt eine hochkarätige Mannschaft auf:

 

In der ganzen Saison nur eine Niederlage

54:2 Punkte!!!  Das ist die beeindruckende Schlussbilanz der Mannschaft der SG Neudrossenfeld in der Bezirksklasse Oberfranken mit nur einer einzigen Niederlage am ersten Wettkampftag. Zwar verbuchte jedes Team in der Bezirksklasse an jedem Wettkampftag vier Punkte kampflos, da nur sechs Mannschaften angetreten waren. Aber mit 5733 Ringen signalisiert Neudrossenfeld den Bezirksligisten: „Achtung, jetzt kommen wir.“ Den zweiten Aufstiegsplatz sicherte sich der FSV Bad Staffelstein II mit fünf Siegen bei zwei Niederlagen am Schlusstag. Rehau IV und BTS Bayreuth IV  belegen die Plätze Drei und Vier, gefolgt von Gastgeber SG Höchstadt II und der SG Kirchenlamitz.

 

Copyright by jn&wf
Drucken
weiterlesen

27

Jan.

Bogen-Liga, Bogen-Liga

Drama pur in der Bezirksliga Oberfranken am Dritten Wettkampftag

Begrüßung durch Bürgermeister Michael AbrahamBegrüßung durch Bürgermeister Michael Abraham An der Schießlinie ...An der Schießlinie ... die passende Stärkungdie passende Stärkung EquippmentEquippment Ohne sie gäbe es keine StärkungOhne sie gäbe es keine Stärkung

Weil die beiden bisherigen Spitzenreiter in der Bezirksliga Oberfranken am dritten Wettkampftag in Rehau wohl einen schlechten Tag hatten, wird es Mitte Februar in Höchstadt zum Showdown um den Aufstieg in die Oberliga kommen. 

Ganz souverän schien die SpVgg Reuth bereits dem Aufstieg nahe, als sie nach dem zweiten Wettkampftag mit sechs Punkten Vorsprung vor Breitengüßbach die Tabelle anführten. Doch am dritten Wettkampftag in Rehau fuhren die Reuther nur zwei Siege ein, die Breitengüßbacher machten es nicht besser, und so nutzten die Teams vom BSC Kronach und vom Gastgeber SSV Rehau III ihre Chance. Beide verbuchten sechs Siege bei je nur einer Niederlage. Nun haben Reuth, Kronach und Rehau III jeweils 28:14 Punkte auf dem Konto, aber nur ein Team darf in der nächsten Saison in die Oberliga aufsteigen. Wer hat die besseren Nerven?

Im Mittelfeld machen es sich nun die Mannschaften Bayreuth III und Breitengüßbach mit je 22:20 Punkten gemütlich und können dem Kampf um Auf- und Abstieg sorgenfrei zuschauen.

Während das Team von SV Frankonia Neuses (8:34) als erster Absteiger feststeht, wird sich noch zeigen müssen, ob Gastgeber Höchstadt (17:25) oder die ZSG Goldkronach (15:27) am letzten Wettkampf die bittere Pille Abstieg wird schlucken müssen

 

Neudrossenfeld steht in der Bezirksklasse als Aufsteiger fest

 

In der Bezirksklasse Oberfranken ist der SG Neudrossenfeld der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Mit 40:2 Punkten führen sie die Tabelle souverän an vor den Schützen aus Bad Staffelstein (32:10).

Im Mittelfeld tauschten Bayreuth IV (von 3 auf 4) und Rehau IV (von 4 auf 3) die Plätze und weisen nun je 26:16 Punkte auf. Immerhin, das verspricht noch Spannung beim Kampf um den dritten Podestplatz.

Am Tabellenende bleibt Höchstadt II Vorletzter (22:20), auf Platz 6 rangiert Kirchenlamitz (16:26) und nutzte erneut als Neuling wieder die Gelegenheit, Erfahrung im Ligaschießen zu sammeln.

Die Plätze 7 und 8 sind heuer in der Bezirksliga unbesetzt.

 

Vielen Dank an das Team vom SSV Rehau für die optimale Organisation und Ausrichtung und an die Stadt Rehau, welche unter Bürgermeister Michael Abraham Mittel für die Durchführung des heutigen Wettkampftages bereitstellte.

 

Copyright by jn&wf
Drucken
weiterlesen

17

Dez.

Bogen-Liga, Bogen-Liga

Wechselspiele zur Weihnachtspause am Zweiten Wettkampftag

Robin Hood in der Liga ???Robin Hood in der Liga ??? WertungWertung Match goes onMatch goes on WertungWertung ImpressionImpression

Muntere Wechselspielchen kennzeichneten den zweiten Wettkampftag der Bogenschützen in der Bezirksliga Oberfranken.


Gastgeber war diesmal die SG Neudrossenfeld.

Auch hier hatten wir dank der professionellen Ausrichtung wieder einen tollen Wettkampftag!

Nur die beiden ersten in der Tabelle, die Schützen der SPVGG Reuth sowie der PBC Breitengüßbach, konnten ihre Positionen behaupten. Während die Reuther allerdings mit 24:10 Punkten bei Halbzeit der Ligasaison wohl schon für den Aufstieg in die Oberliga planen können, sitzen den Breitengüßbachern die Konkurrenten um den zweiten Aufstiegsplatz noch dicht im Nacken. Die Manschaft von Rehau III verbesserte sich mit einer Tagesbilanz von 4:3 Siegen mit nun 16:12 Punkten von Platz Fünf auf Drei. Punktgleich folgt der BSC Kronach, der sich mit fünf Tagessiegen von Rang Sechs auf Vier steigerte.   Das Team BTS III verlor dagegen zwei Plätze und rangiert nun mit 14:14 Punkten auf Rang Fünf. Allerdings haben die Bayreuther in der Summe mehr Ringe geschossen als Rehau und Kronach. Zwischen den Mannschaften von Rang Zwei bis Fünf könnte es in der zweiten Hälfte der Saison also noch spannend zugehen.   Mit etwas größerem Abstand folgt die SG Höchstadt (10:18), die nur einen Tagessieg verbuchte und sich von Rang Vier auf Sechs verschlechterte und vielleicht noch um den Klassenerhalt fürchten muss. Am Tabellenende tauschten Goldkronach, nun Siebter (8:20) , und Frankonia Neuses (6:22), ihre Plätze.  

Eine Klasse tiefer, in der Bezirksklasse, ist die Situation ähnlich. Der souveräne Tabellenführer aus Neudrossenfeld gab an diesem Wettkampftag in heimischer Halle keinen einzigen Punkt ab und hat nun mit 26:2 Punkten einen beruhigenden Vorsprung. Dahinter streiten vier Teams um den zweiten Aufstiegsplatz: Bad Staffelstein (20:8), das Team BTS IV (18:10), Rehau IV (16:12) sowie Höchstadt II (16:12). Mit etwas Abstand gingen die Liga-Neulinge aus Kirchenlamitz (12:16) in die Weihnachtspause. Ligaleiter Wolfgang Fischer  verabschiedete am Ende des Wettkampftages alle Teams mit den besten Wünschen auf erholsame Feiertage und  ein gesundes Wiedersehen am dritten Wettkampftag Ende Januar in Rehau. 

Copyright by jn

Drucken
weiterlesen

10

Nov.

Bogen-Liga, Bogen-Liga

Der Auftakt unserer beiden Ligen im Bezirk

WertungWertung ImpressionenImpressionen ImpressionenImpressionen ImpressionenImpressionen ImpressionenImpressionen

wurde dank der professionellen Ausrichtung durch den PBC Breitengüßbach und hochmotivierter Schützen ein ereignisreicher Tag mit spannenden Wettkämpfen!

In der BEZIRKSLIGA führt mit sieben Siegen aus sieben Matches die Mannschaft der SpVgg Reuth mit 14:0 Punkten vor dem Ausrichter PBC Breitengüßbach (10:4). Auf Rang Drei folgt das Team TS Bayreuth III mit 8:6 Punkten. Die folgenden Wettkampftage können aber noch große Veränderungen bringen, weil das Leistungsniveau in der Bezirksliga sehr ausgeglichen ist. Die Teams auf Rang Vier und Fünf (Höchstadt I und Rehau III) haben wie die Bayreuther jeweils 8:6 Punkte, dichtauf gefolgt von Kronach mit 6:8. Lediglich Frankonia Neuses (2:12) und das noch sieglose Goldkronach (0:14) scheinen schon heute gegen den Abstieg zu kämpfen. 

Jedoch lassen die folgenden Drei Wettkampftage bezüglich der Platzierungen noch viel Spielraum zu!

In der BEZIRKSKLASSE liegt das Team der SG Neudrossenfeld mit nur einem verlorenen Match und 12:2 Punkten auf Rang Eins, Zweiter ist die Mannschaft Bayreuth IV, gleichauf mit ebenfalls 12:2 Punkten, aber mit 105 Ringen weniger auf dem Konto. Auf Platz Drei rangiert aktuell die neu hinzugekommene Mannschaft aus Bad Staffelstein mit 10:4 Punkten und 1291 Ringen vor Höchstadt II, ebenfalls 10:4 Punkte und 1202 Ringe. Rehau IV (6:8) und absoluter Liganeuling Kirchenlamitz (4:10) liegen am Tabellenende.

Auch hier ist in den folgenden Drei Wettkampftagen sicher noch mit Tabellenverschiebungen zu rechnen!

copyright by jn&wf
Drucken
weiterlesen

BSSB-Info:

Trainingsbetrieb auf Ständen aller Art
ab 08. Juni wieder möglich | Rahmen-Hygienekonzept für Vereine

Mehr Infos

Schützengaue