11

Jul.

Kader (Kugel), Trainer (Gewehr)

Eröffnungswettkampf im Zeichen von Corona

Oberfränkische Auswahl am EWK in München

Auch in diesem Jahr fand der Eröffnungswettkampf wieder auf der Olympia Schießanlage in München statt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Wettkampf in diesem Jahr nur unter bestimmten Voraussetzungen und Auflagen stattfinden. Situationsbedingt, konnten wir in diesem Jahr nur Schützen melden, die „leistungsorientiert“ trainieren und eine Chance auf den Bayernkader haben.

An dem Wettkampf nahmen 4 Schützen aus unserem Bezirk teil. Diese Schützen waren Franziska Knorn, Annika Winkler, Jule Beyer und Yannick Sippel.

Trotz des mangelnden Trainings (war ja die ganze Zeit bei den Meisten nicht möglich) und der Tatsache, dass sie gleich bei ihrem ersten Wettkampf KK 3x40 schießen mussten, konnten unsere 4 Starter tolle Leistungen abrufen. Franziska Knorn erreichte sehr gute 1137 und schaffte somit das fünftbeste Ergebnis in ihrer Klasse. Annika Winkler schoss 1122 Ringe und Jule Beyer erreichte bei ihrem Wettkampf-Debüt 1105 Ringe.

Als einziger männlicher Starter aus Oberfranken erreichte Yannick Sippel 1104 Ringe.

Hierzu möchten wir unsere Schützen nochmals beglückwünschen.

Die nächsten Termine sind der

  • Bayern-Cup am 25.07.2020
  • der Landesschützenmeisterpokal am 12.09.2020 und der
  • Abschlusswettkampf der Kadersichtung am 03.10.2020.

Auch diese Wettkämpfe können in diesem Jahr nur in „abgespeckter“ Form stattfinden.

Infos zum Bezirkstraining:

Zum momentanen Zeitpunkt macht ein Bezirkstraining, wie wir es gewohnt sind noch keinen Sinn. Wir haben geplant, dass Bezirkstraining ab Herbst wieder voll anlaufen zu lassen. Hierzu werden wir jedoch noch gesondert informieren und vorerst noch abwarten, wie sich die Situation einspielt. Trainingsmöglichkeiten wollen wir jedoch trotzdem schaffen. Wir bitten also darum, dass sich interessierte Schützen bei einem der Bezirkstrainer melden. Wir versuchen dann alles, um euch ins momentane „Heimtraining „mit einzubinden.

Viele Grüße

Euere
Bezirkstrainer Gewehr

Drucken
weiterlesen

07

Jul.

Verband, Sport

Corona / Covid-19 Pandemie: Sport- und Verbandsarbeit auf dem Weg zur Normalität

Schießsport-Wettbewerbe auf geschlossenen Ständen wieder möglich

Liebe oberfränkische Schützenfamilie,

die bayerische Staatregierung hat heute weitere wesentliche Lockerungen für den Sportschützenbereich bekannt gegegeben, die für uns einen wesentlichen Schritt in Richtung Normalität in der Sport- und Verbandsarbeit bedeuten:

  • Grundsätzlich kein Mindestabstand beim Schießen
  • Wettkämpfe in geschlossenen Räumen sind wieder möglich
  • Obergrenzen für Veranstaltungen angehoben (100 Pers. innen / 200 Pers. außen).

Die vollständige Stellungnahme unseres Dachverbands findet sich im BSSB-Info vom 07. Juli 2020 sowie auf der Webseite des BSSB.

Bitte leitet die Nachricht auch an Eure Vereine weiter.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Alexander Hummel
1. Bezirksschützenmeister

Drucken
weiterlesen

28

Jun.

Sport, Verband

Information zum BSSB Meisterschützenabzeichen 2020

Kein Bild verfügbar

Liebe Sportleiter und Vorstände,

leider wird es im Jahr 2020 kein BSSB Meisterschützenabzeichen geben.

Im Gegensatz zum DSB, wird der BSSB im Jahr 2020 kein Meisterschützenabzeichen anbieten.

Somit bitte keine Anträge einreichen.

Für das DSB Meisterzeichen gilt die im Mai veröffentlichte Sonderregelung.

Mit sportlichen Grüßen

Walter Horcher
1. Bezirkssportleiter

Drucken
weiterlesen

18

Jun.

Böller, Tradition

Böller- und Salutschießen wieder möglich

Kein Bild verfügbar

Gleichstellung mit aktiven Sportschützen & Wegfall der Teilnehmerobergrenze ab 22. Juni

Liebe Böllerfreunde,

im Dialog mit dem bayerischen Innenministerium konnte im Rahmen der jüngsten Corona-Lockerungen eine praktikable und zufriedenstellende Lösung auch für unsere Böller-und Salutschützen erreicht werden.

Vor dem Hintergrund, dass die Böllerschützen Mitglieder im BSSB sind, gelten hier nun auch die für den Sport im Freien allgemein geltenden Regelungen. Stand heute bedeutet dies, dass unter Einhaltung der Auflagen aus § 9 Abs. 2 der Fünften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Gruppen von bis zu 20 Personen geböllert werden darf.

Ab 22. Juni fällt auch die Obergrenze von 20 Personen weg, sodass dann Böllerschießen mit mehr als 20 Teilnehmern möglich sind.

Adolf Reusch
Bezirks-Böllerreferent

Drucken
weiterlesen

17

Jun.

Verband, Sport

Corona / Covid-19 Pandemie: Bayerische Staatsregierung beschließt weitere Corona-Lockerungen

Ab 22. Juni fallen erneut Einschränkungen weg!

Liebe oberfränkische Schützenfamilie,

die Bayerische Staatsregierung hat weitere Erleichterungen für das Schützenwesen beschlossen.

Ab 22. Juni gilt:

  • Umkleidebereiche im Inneren dürfen wieder genutzt werden
  • Vereinssitzungen sind wieder möglich
  • Lehrgangsbetrieb ist wieder möglich
  • Schützenstüberl eingeschränkt nutzbar
  • Gruppenobergrenze im Sport gestrichen
  • Böller- und Salutschießen ist wieder erlaubt

Allgemein wurde

  • Gastro-Öffnungszeit auf 23 Uhr verlängert
  • Aufenthalt im öffentlichen Raum in einer Gruppe von bis zu 10 Personen wieder erlaubt

Die Abstandsregeln und Hygienevorschriften der gültigen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sind dabei nach wie vor einzuhalten. Der ab 22.06. geltende Verordnungstext liegt bisher noch nicht vor. Sobald dies der Fall ist, werden wir diesen hier ergänzen.

Die vollständige Stellungnahme unseres Dachverbands findet sich im BSSB-Info vom 16. Juni 2020 sowie auf der Webseite des BSSB.

Mit oberfränkischen Schützengrüßen

Alexander Hummel
1. Bezirksschützenmeister

Drucken
weiterlesen
News-Archiv RSS-Feed

Schützengaue