22

Jul.

Verein, Jugend

Krötenbrucker Schützenjugend erfolgreich bei GUSCHU-Open

Guschu-Team Krötenbruck: [hinten] G. Hornung, T. Brzeski, Y. Puschnus, M. Gelbrich, S. Probst, P. Reinhold, Y. Pöllmann, U. Saltellino, P. Rüpplein, M. Lippert, [vorne]E. Stainer, Christian & Sandra Reitz, F. Kätzel, M. Weise, H. Hornung, K. Opel, E. PöllGuschu-Team Krötenbruck: [hinten] G. Hornung, T. Brzeski, Y. Puschnus, M. Gelbrich, S. Probst, P. Reinhold, Y. Pöllmann, U. Saltellino, P. Rüpplein, M. Lippert, [vorne]E. Stainer, Christian & Sandra Reitz, F. Kätzel, M. Weise, H. Hornung, K. Opel, E. Pöll

Am letzten Samstag fand in München-Hochbrück auf der Olympia-Schießanlage der Wettkampf „GUSCHU-OPEN“ statt. Ca. 850 Schüler, Jugendliche und Junioren trafen sich, um ihr Können im Schießen mit der Luftpistole und dem Luftgewehr zu beweisen.

Die Jugend der Schützenbrüder Krötenbruck nahm bereits zum wiederholten Male daran mit 5 Startern teil. Der Besuch dieses großen Wettkampfes in München wurde unter anderem möglich, durch die Unterstützung der Familien Probst und Schmack, sowie natürlich allen Eltern der teilnehmenden Schützen. Die Jungs und Mädels hatten am Samstag das schöne  Hofer Sommerwetter gegen einen anstrengenden Besuch dieses Wettkampfes  getauscht und waren insgesamt ca. 20 Stunden unterwegs. An diesem Wochenende saß die fast 3-stündige Busfahrt noch allen in den Knochen. Die körperlichen und nervlichen Anstrengungen kamen zusätzlich noch erschwerend hinzu. Die Teilnehmer im Alter von 14 bis 21 Jahren mussten mit der eigenen Nervosität kämpfen. Die ist natürlich sehr hoch, wenn man das erste Mal auf einer der modernsten Schießanlagen Europas startet, und der eine oder andere Jungschütze stand regelrecht „neben der Kappe“.

Die Einzelergebnisse konnten sich insgesamt jedoch im bayernweiten Vergleich sehen lassen:

Gleichzeitig mit Umile Saltelino und Patrick Reinhold startete Elisa Pöllmann bereits um 08:00 Uhr. Die sehr frühe Schießzeit zollte bei allen Tribut. Nach der dritten Serie war die Konzentration weg. Sie konnte somit ihr selbst gestecktes Ziel von 340 Ringen nicht ganz erreichen und hatte mit den 332 Ringen am Ende den 2. Platz erklommen. Der Krötenbrucker Pistolenschütze Patrick Reinhold konnte seine derzeitige Trainingsform ebenfalls nicht ganz bestätigen und musste 298 Ringe auf seinem Konto verbuchen. Er schoß das zweite Mal auf der modernsten Schießanlage Europas in Hochbrück und musste sich mit der neuen Umgebung erst zurechtfinden. Mit diesem Ergebnis schrammte er knapp an einer Medaille vorbei und belegte den 5. Platz. Der dritte, der so früh starten musste, war der Luftgewehrschütze Umile Saltellino. Er hatte zwar ebenfalls einen kleinen „Durchhänger“ in der zweiten Serie konnte aber mit seinen 341 Ringen noch sein Ziel- unter die ersten 10 zu kommen – retten und wurde genau Zehnter. Als nächste durfte sich die HSSV-Schützin Katharina Opel  mit den anderen Jugendlichen aus Bayern messen. Sie erreichte 312 Ringe und blieb ebenfalls unter Ihrer persönlichen Bestmarke. Diese Ringzahl bescherte der Krötenbrucker Jugendlichen den 7. Platz. Zeitgleich mit ihr startete Tobias Brzeski als Gewehrschütze. Der Hofer kam mit der Anlage überhaupt nicht zurecht und konnte sich mit seinem Ergebnis nur bis ins Mittelfeld schieben. Seine 282 Ringe ergaben am Ende den 55. Platz des mit über 100 Teilnehmern sehr große Starterfeld.

Am Nachmittag hatten die Jugendlichen noch die Möglichkeit in der Pistolenhalle einem Training von zwei Schnellfeuerschützen zu zuschauen. Einer davon war der mittlerweile in Hof sehr bekannte Christian Reitz. Er wurde danach auch von seiner Frau Sandra Reitz abgeholt und beide gesellten sich zu den Jugendlichen von Sandra's Stammverein aus Hof. Es wurden natürlich Tipps von den Profis an die Jungs und Mädels aus Hof weitergegeben.

Insgesamt betrachtet können die Schützenbrüder Krötenbruck und natürlich auch die Hofer Sportschützenvereinigung (HSSV) stolz auf die gebrachten Leistungen sein. Die sehr disziplinierte Jugendgruppe erreichte gegen 23.45 Uhr Hof und eine Medaille bei 5 Startern ergänzen nun die Erfolge ihrer Jugendabteilung.

Günter Hornung
Jugendleiter Schützenbrüder Krötenbruck 

Drucken
weiterlesen

28

Jun.

Jugend, Kader (Kugel)

Bayernpokal 2019

Bayernpokal 2019Bayernpokal 2019 Bayernpokal 2019Bayernpokal 2019 Bayernpokal 2019Bayernpokal 2019 Bayernpokal 2019Bayernpokal 2019

Oberfrankens Nachwuchstalente steigern sich erneut

Am 22. Juni fand der diesjährige Bayernpokal in München statt. Der Schützenbezirk Oberfranken konnte sich in diesem Jahr erfreulicherweise nochmals steigern und einen 4. Platz in der Gesamtwertung erreichen. Dies ist wohl das Beste Ergebnis seit sehr vielen Jahren. Aus dem Gewehrteam wurden Mannschaften für KK 3x20, LG 3x20, LG Schüler, LG Jugend und LG Junioren gestellt.

Am Vormittag stand KK 3x20, LG Schüler und LG Schüler 3-Stellung auf dem Plan. Besonders beachtlich waren die Leistungen der Jugendschützen im KK 3x20. Laura Wachter erzielte mit 569 Ringen ein starkes Ergebnis mit dem Sie den zweiten Platz in der Einzelwertung (ringgleich mit der Erstplatzierten) erzielte. Vanessa Lochmüller wurde mit 551 Ringen 6., Fabian Leicht belegte im LG 3x20 mit 575 den 9. Platz in der Einzelwertung.

Am Nachmittag gingen dann die LG Jugend und LG Junioren an den Start. Erneut war Laura Wachter mit 384 Ringen die beste Schützin in der Jugendklasse für das Oberfränkischen Team. Bei den Junioren erzielten Annika Winkler und Jonathan Kummetz mit je 387 die besten Ergebnisse.

Für die anstehenden Bayerischen Meisterschaften konnten viele Erfahrungen mitgenommen werden. Das Trainerteam freute sich sehr über die erbrachten Leistungen und wird versuchen in den kommenden Trainingseinheiten die Schützen weiter zu unterstützen und zu verbessern.

Die Teilnehmer:

LG / LG 3-Stellung Schüler:
Fabian Leicht - Gau Nord
Felix Knoch - Gau Nord
Fiona Peckmann - Gau Süd
Philipp Gebhardt - Gau Süd

LG Jugend:
Laura Wachter - Gau Süd / Nord
Jonas Thiem - Gau Süd
Bastian Wagner - Gau West
Kira Jahnel - Gau West
Vanessa Lochmüller - Gau Süd / West
Lea Pscheidl - Gau Süd

LG Junioren:
Annika Winkler - Gau West
Jonathan Kummetz - Gau Nord-Ost / Süd
Sonja Baderschneider - Gau Nord-Ost / Süd
Yannick Sippel - Gau Nord / Süd
Christopher Herlitz - Gau Süd
Luisa Graumann - Gau West

KK 3x20:
Laura Wachter - Gau Süd / Nord
Vanessa Lochmüller Gau Süd / West
Jeffrey Unglaube - Gau West
Annika Winkler - Gau West
Jonathan Kummetz - Gau Nord-Ost / Süd
Franziska Kaul - Gau West
Sonja Baderschneider - Gau Nord-Ost / Süd

Drucken
weiterlesen

09

Mrz.

Jugend, Sport

Shooty Cup 2019

Gruppenbild aller Teilnehmer am Shooty-Cup 2019Gruppenbild aller Teilnehmer am Shooty-Cup 2019 Es wird um jeden Ring gerungen...Es wird um jeden Ring gerungen...

Bezirksentscheid in Pettstadt durchgeführt

Am 09. März fand der Shooty Cup auf Bezirksebene im Schützenhaus der Freihand Schützen Pettstadt statt. Es kämpften insgesamt acht Mannschaften aus den Gauen West, Süd und Nord-Ost um gute Platzierungen. Die Schüler schossen auf eine 20 Schussserie, durch die die Teilnehmer für den Landesentscheid ermittelt wurden.

1.Platz wurden die Schützen von dem SV Fichtelgebirge 1

        mit 357 Ringen von den Schützen Scharf Felix und Bocskor Attila.

2.Platz wurden die Schützen dem SV Fichtelgebirge 3

        mit 344 Ringen von den Schützen Geyer Nico und Fiedler Anna.

3.Platz wurden die Schützen von den A.T. Neudrossenfeld

        mit 344 Ringen von  den Schützen Richter Marie und Peckmann Fiona.

4.Platz wurden die Schützen von der ASG Hofer Bamberg

        mit 308 Ringen von den Schützen Kosch Cosima und Stenglein Anna.

5.Platz wurden die Schützen der FSV Schnabelwaid – Preunersfeld

        mit 307 Ringen von den Schützen Thiem Christiane und Gebhardt Philipp.

6.Platz wurden die Schützen der ZST Weidesgrün

        mit 304 Ringen von den Schützen Petrasek Michal und Schmidt Leopold.

7.Platz wurden die Schützen von der SG Sparneck 1

        mit 302 Ringen von den Schützen Retsch Tim und Retsch Lisa.

8.Platz wurden die Schützen der SG Sparneck 2

        mit 272 Ringen von den Schützen Schneider Ben und Bauer Luis.

Sämtliche Ergebnisse (Einzel- und Mannschaftswertung) finden sich auf der Ergebnisliste.

Die Bezirksjugendleitung bedankt sich bei allen teilnehmenden Vereinen und vor allem bei den Freihand Schützen Pettstadt für die kostenfreie Bereitstellung ihres Vereinsheimes und des Schießstandes.

Die Verantwortlichen des Shooty Cup`s freuen sich schon heute auf das nächste Jahr auf eine rege Teilnahme von Vereinen aus dem gesamten Schützenbezirk Oberfranken.

Tobias Horcher
2. BezJL

 

Drucken
weiterlesen

08

Mai

Jugend, Sport

ShootyCup mit Teilnehmern aus ganz Oberfranken

Bezirksentscheid ShootyCupBezirksentscheid ShootyCup Bezirksentscheid ShootyCupBezirksentscheid ShootyCup 1. Landesjugendleiterin Lissi Stainer zieht eine positive Bilanz für die oberfränkische Schützenjugend1. Landesjugendleiterin Lissi Stainer zieht eine positive Bilanz für die oberfränkische Schützenjugend 1. GSM Ofr-Nordost dankt 1. BezJL Nitschke für die Vergabe des BezJT nach Münchberg1. GSM Ofr-Nordost dankt 1. BezJL Nitschke für die Vergabe des BezJT nach Münchberg 1. BezSM Alexander Hummel dankt dem Bezirksjugendausschuss für seine hervorragende Arbeit1. BezSM Alexander Hummel dankt dem Bezirksjugendausschuss für seine hervorragende Arbeit

Bezirksentscheid bei der SG Münchberg

Am vergangenen Wochenende fand der Shooty Cup auf Bezirksebene im Schützenhaus der SG Münchberg statt. Es traten 9 von 10 Mannschaften aus allen 4 Gauen gegen einander an. Die Schüler schossen auf eine 20 Schussserie, durch die die Teilnehmer für den Landesentscheid ermittelt wurden.

Die Ergebnisse:
-------------------------
1.Platz
wurden die Schützen von den AT Neudrossenfeld
mit 370 Ringen von den Schützen Hartan Mikail und Seifert Carina

2.Platz wurden die Schützen der SG Schwarzenhammer 1
mit 358 Ringen von den Schützen Scharf Felix und Schmidkunz Daria

3.Platz wurden die Schützen von der FSV Schnabelwaid – Preunersfeld 1
mit 357 Ringen von den Schützen Pscheidl Lea und Herlitz Hanna

4.Platz wurden die Schützen von der FSV Schnabelwaid – Preunersfeld 2
mit 354 Ringen von den Schützen Gebhardt Phillipp und Büchner Jana

5.Platz wurden die Schützen der Sportschützen Merkendorf
mit 353 Ringen von den Schützen Müller Hannes und Jahnel Kira

6.Platz wurden die Schützen von Hubertus Trailsdorf
mit 349 Ringen von den Schützen Linz Franziska und Neubauer Lukas

7.Platz wurden die Schützen von der SG Stadtsteinach
mit 336 Ringen von den Schützen Ultsch Alexander und Nietert Santiago-Cantena

8.Platz wurden die Schützen der SG Schwarzenhammer 2
mit 316 Ringen von den Schützen Schmidkunz Erik und Krügel Jannik

9.Platz wurden die Schützen der ZiSt SG Schney
mit 137 Ringen von den Schützen Frank Frieda und Kraus Niklas

(Ergebnisliste als pdf)

Die Bezirksjugendleitung bedankt sich bei allen teilnehmenden Vereinen und der SG Münchberg mit Sonja Schneider für die Bereitstellung ihres Vereinsheimes und des Schießstandes sowie für die wunderbare Bewirtung.

Die Verantwortlichen des Shooty Cups freuen sich schon heute auf das nächste Jahr und auf eine rege Teilnahme von Vereinen aus dem gesamten Schützenbezirk Oberfranken.

 

 

Drucken
weiterlesen

20

Jan.

Jugend, Aus-/Weiterbildung

JASSI Verlängerung

Nachbericht

Anfang Januar fand im Schützenhaus des SV Itzgrund Großheirath ein Erste-Hilfe-Kurs statt, der auch als Verlängerung des JASSI angerechnet werden konnte.

Obwohl die Maßnahme nicht nur als Verlängerung der Lizenz, sondern auch privat z. B. für die Beantragung von Führerscheinen genutzt werden konnte, fanden sich mit 11 Personen weniger Teilnehmer als erwartet. Dennoch freuen wir uns, dass die Veranstaltung realisiert werden konnte.

Die Bezirksjugendleitung bedankt sich bei allen Teilnehmern und vor allem beim ASB für die Durchführung des Erste-Hilfe-Kurses sowie dem Schützenverein Itzgrund Großheirath für die Bereitstellung ihres Vereinsheimes und der wunderbaren Bewirtung.

Die Verantwortlichen des JASSI`s freuen sich schon heute auf den nächsten Lehrgang und auf eine rege Teilnahme von Vereinen aus dem gesamten Schützenbezirk
Oberfranken.

T. Horcher
Stv. Bezirksjugendleiter

Drucken
weiterlesen

21

Sep.

Jugend, Aus-/Weiterbildung

Dezentrale Ausbildung zum „Jugendassistent/in“ (JASSI) 2018

JASSI 2018JASSI 2018

Ausschreibung

Die oberfränkische Schützenjugend lädt zur dezentralen Ausbildung für angehende Jugendleiter/-innen vor Ort ein, um den Teilnehmern Zeit und Fahrtkosten zu ersparen.

Diese Ausbildung ermöglicht eine Grundlagen-Qualifikation für die Beaufsichtigung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen.

Sie wird in zwei Bausteinen angeboten:

  • Jugendbetreuer/in in 22 Unterrichtsstunden von Freitagabend bis Sonntagnachmittag (Abschluss mit Teilnahmebescheinigung)
  • Jugendassistent/in in 18 Unterrichtsstunden von Samstagmorgen bis Sonntagnachmittag (Abschluss mit Ausweis)

Die Ausbildungsreihe findet am 18. bis 20. Mai sowie am 26. und 27. Mai 2018 im Schützengau Ofr-Süd (Neudrossenfeld) statt.

Die Ausschreibung gilt zunächst in erster Linie für oberfränkische Teilnehmer und ist begrenzt (25). Interessenten von Nachbarbezirken können sich unter Vorbehalt anmelden und werden berücksichtigt, wenn der Lehrgang die erforderliche Teilnehmerzahl nicht erreicht.

Eine Anmeldung ist unter Verwendung des Anmeldeformulars direkt bei mir (Zum Weidig 36, 96138 Burgebrach; E-Mail: t.nitschke@bssb-ofr.de) möglich.

Tobias Nitschke
1. Bezirksjugendleiter

Drucken
weiterlesen

25

Jun.

Jugend, Sport

Bayernpokal 2017

Die Luftpistolenschützen beim Bayernpokal 2017 (ohne Ronja Präcklein, Florian  Gläßer und Jonas Schmailzl -  waren mit Kerstin Schmidt auf  der Schießanlage unterwegs) mit Betreuer Peter Baldauf.Die Luftpistolenschützen beim Bayernpokal 2017 (ohne Ronja Präcklein, Florian  Gläßer und Jonas Schmailzl -  waren mit Kerstin Schmidt auf  der Schießanlage unterwegs) mit Betreuer Peter Baldauf. Die oberfränkischen Gewehr-VertreterDie oberfränkischen Gewehr-Vertreter Unsere erfolgreichen BogenschützenUnsere erfolgreichen Bogenschützen

Nachlese

Liebe Schützenfreunde,

unsere oberfränkische Auswahl hat am vergangenen Wochenende am Bayernpokal teilgenommen:

Die Bogenmannschaft des Bezirks war mit dem dritten Platz in diesem Jahr sehr erfolgreich. Mit 3499 Ringen war sie sogar noch besser als die ebenfalls drittplatzierte Mannschaft von 2014.

Neben den bereits gut erfahrenen Jugendklasslern um Bayernkaderschütze Neil Bennemann, Carola Michl und Richard Guballa schlugen sich vor allem die Schüler A Judith Römer und Luisa Wiesbeck sehr gut. Für Felix Kutnar (ebenfalls Schüler A) und die beiden Schüler B Liesbeth Stengel und Paul Schramm war es auf dem Bayernpokal eine ausgezeichnete Premiere. Ergänzt wurde das Team durch Moritz Kreuz aus Rehau in der Juniorenklasse als einzigem Kaderexternen, der sich aber bestens einfügte.

Insbesondere erfolgreich war Oberfranken im Schüler B Bereich, auf dem seit Jahren das Hauptaugenmerk liegt. Hier zeigte sich nachhaltig, dass die frühe Aufbauarbeit im Schüler C Bereich Früchte trägt. Mit Platz 1 und Platz 2 in der ersten Wertungsrunde Schüler B erfüllen sie ideal alle Vorgaben. Im allgemeinen Sportteil (zweiter Teil) haben wir zugegebenermaßen noch Arbeit zu leisten.

Alle Ergebnisse im Einzelnen finden sich in der offiziellen Ergebnisliste der BSSJ.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Schützinnen und Schützen, die unseren Bezirk in Hochbrück vertreten haben!

Eure
Bezirksjugendleitung

Drucken
weiterlesen

17

Mai

Jugend, Sport

RWS ShootyCup 2017

Kein Bild verfügbar

Bezirksentscheid in Bad Berneck

Am 07.05.2017 fand der Shooty Cup auf Bezirksebene im Schützenhaus Bad Berneck statt. Es kämpften 8 Mannschaften aus den Gauen West, Süd und Nord. Die Schüler schossen auf eine 20 Schussserie, durch die die Teilnehmer für den Landesentscheid ermittelt wurden.

1.Platz wurden die Schützen von den AT Neudrossenfeld 1

Mit 364 Ringen von den Schützen Lochmüller Vanessa und Seifert Carina

2.Platz wurden die Schützen der FSV Schnabelwaid – Preunersfeld 1

Mit 359 Ringen von den Schützen Thiem Jonas und Schreml Antonia

3.Platz wurden die Schützen von den Sportschützen 1970 Merkendorf 1

Mit 354 Ringen von  den Schützen Jahnel Kira und Müller Hannes

4.Platz wurden die Schützen von Freischütz Hausen

Mit 339 Ringen von den Schützen Wagner Bastian und Sürjalainen

5.Platz wurden die Schützen der FSV Schnabelwaid – Preunersfeld 2

Mit 335 Ringen von den Schützen Schrödel Konstantin und Pscheidl Lea

6.Platz wurden die Schützen der SVF 2

Mit 321 Ringen von den Schützen Scharf Felix und Schmidkunz Erik

7.Platz wurden die Schützen von Hubertus Trailsdorf

Mit 320 Ringen von den Schützen Linz Franziska und Neubauer Lukas

8.Platz wurden die Schützen der SVF 1

Mit 248 Ringen von den Schützen Berger Antonia und Krüger Samuel

(Vgl. auch Ergebnisliste.)

Die Bezirksjugendleitung bedankt sich bei allen teilnehmenden Vereinen und vor allem bei und Gertrud und Melanie Moroskow aus dem Gau West für die tolle Planung und Durchführung des Shooty Cups 2017 und dem  Schützenverein Bad Berneck mit Peter Baldauf, für die Bereitstellung ihres Vereinsheimes und des Schießstandes, sowie der wunderbaren Bewirtung.

Die Verantwortlichen des Shooty Cups freuen sich schon heute auf das nächste Jahr auf eine rege Teilnahme von Vereinen aus dem Gesamten Schützenbezirk Oberfranken.

Drucken
weiterlesen

05

Apr.

Jugend, Verband

JuLeiCa-Aufbauschulung im Gau Oberfranken-West ein voller Erfolg

Teilnehmer und Referenten der JuLeiCa Schulung in MerkendorfTeilnehmer und Referenten der JuLeiCa Schulung in Merkendorf

Am 18. März veranstaltete die Bayerische Schützenjugend eine Juleica Fortbildung. Die Veranstaltung fand im Schützenhaus in Merkendorf statt und war auch als Weiterbildungsmaßnahme für VÜLer bzw. Trainer geeignet. Referentin Melanie Moroskow begrüßte 24 Teilnehmer aus verschiedenen Bezirken.

Nach der Begrüßung und dem organisatorischen Überblick über den Tagesablauf begann sie mit den Ausführungen über sexuelle Gewalt. Anschaulich mit Hilfe einer PowerPoint Präsentation informierte sie über die verschiedenen Möglichkeiten der sexuellen Übergriffe und zeigte Möglichkeiten auf, wie man bei Verdachtsfälle reagieren soll. Leider werden aber auch nicht alle Fälle bekannt, warum das so ist durften die Teilnehmer in einer Gruppenarbeit erarbeiten. Die Teilnehmer mussten in die Rollen der Täter oder Opfer schlüpfen und die verschiedenen Argumente dafür aufführen. Unterbrochen wurde das Thema noch durch eine Mittagspause.

Anschließend wurden noch die organisatorischen Strukturen der Jugendarbeit vom Bayerischen Jugendring bis auf Kreis- bzw. Stadtebene gezeigt. Welche Möglichkeiten es für Zuschüsse gibt und wie diese beantragt werden sollten. Weiteren Fördermöglichkeiten, die es für ehrenamtliche Jugendarbeit gibt. Nach einigen weiteren Informationen erhielt jeder Teilnehmer eine Bestätigung. Auch bestand die Möglichkeit, die Juleica Card gleich vor Ort online zu beantragen.

Heike Wagner
1. Gaujugendleiterin

Drucken
weiterlesen

09

Jan.

Jugend, Verein

Jugendsportgruppe der SG Coburg nimmt am Christmas Cup in Suhl teil

Christmas Cup 2016Christmas Cup 2016 Christmas Cup 2016Christmas Cup 2016

Über die Bundeslandesgrenze nach Thüringen schaute die Jugend-Sportgruppe der SG Coburg und konnte sehr erfolgreich im Schießsportzentrum Suhl an dem mit 243 Teilnehmern aus 41 Vereinen ausgebuchten Christmas Cup teilnehmen.

Dieser bundesweit ausgeschriebene Pokalwettbewerb wird jährlich vom Thüringer Schützenbund zur Jugendförderung ausgeschrieben und in der Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, laufende Scheibe und Bogen angeboten.

Die Coburger Gruppe konnte die offene Klasse Herren Luftgewehr gewinnen. Hier erreichte Kevin Schugk mit 385 Ringen das beste Ergebnis.

In der Luftgewehr Junioren Klasse männlich erreichte Florian Zosig mit 387 Ringen den 2. Platz gefolgt vom Teamkollegen Christian Blasberg mit 369 Ringen auf dem 3. Platz.

Aus dem Coburger Patenverein Ludwigstadt konnte bei den weiblichen Juniorinnen Lina-Marie Harnisch mit 383 Ringen den 4. Platz mit dem Luftgewehr ergattern.

Seinen ersten Einsatz in der Jugendklasse hatte Jonas Schmailzl in der Disziplin Luftpistole Jugend. Er konnte sich auf dem 20. Platz im guten Mittelfeld seiner Klasse positionieren. Für ganzen 4 Monaten Ausbildung eine sehr gute Leistung und die erste Wettkampferfahrung.

Die jüngsten Teilnehmer dieser Gruppe waren Cathy Vonderlind und Maximilian Florschütz in der Schülerklasse Luftgewehr. Sie konnten mit gleichen Ringzahlen bei den Mädel`s den 5. Platz und bei den Jung`s den 9. Platz erreichen und landeten somit im vorderen Mittelfeld ihrer Klassen.

Alle Ergebnisse sind auf der Homepage der Thüringer Schützenjugend zu finden.

Das “Rüber schauen” hat Spaß gemacht, war eine sehr gut ein Erfahrung dazu sehr erfolgreich. Sehr zufrieden konnten die Betreuer J. Schmailzl und Barbara Florschütz mit den Kids nach Hause fahren und am Abend die Weihnachtsfeier der SG Coburg genießen.

Viele liebe Grüße und ein gutes neues Jahr 2017
Barbara Florschütz

 

Drucken
weiterlesen

Petition gegen die Verschärfung des Waffenrechts

Die Mitzeichnungsfrist endet am 12. Dezember 2019 und benötigt ein Quorum von 50.000 Zeichnungen.

Mehr Infos