ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent Hans-Peter Gäbelein mit Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

18

Mrz.

Verband, Ehrung

Hans-Peter Gäbelein mit Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

Stv. Landesschützenmeister Hans-Peter Gäbelein (re.) erhält aus den Händen von Staatsminister Thorsten Glauber das BundesverdienstkreuzStv. Landesschützenmeister Hans-Peter Gäbelein (re.) erhält aus den Händen von Staatsminister Thorsten Glauber das Bundesverdienstkreuz 1. Landesschützenmeister Christian Kühn (li.) gratuliert Stv. Landesschützenmeister Hans-Peter Gäbelein1. Landesschützenmeister Christian Kühn (li.) gratuliert Stv. Landesschützenmeister Hans-Peter Gäbelein

Stv. Landesschützenmeister und früherer 1. Gausschützenmeister in Oberfranken-Süd erhält Ehrung

Staatsminister Thorsten Glauber verlieh stellv. Landesschützenmeister Hans-Peter Gäbelein das Bundesverdienstkreuz am Bande in Kleintettau.

Hans Peter Gäbelein ist seit 40 Jahren für das Schützenwesen im Einsatz. Bereits als Jugendlicher trat er in die Königlich Privilegierte Schützengilde Kulmbach 1511 ein und übernahm Verantwortung. Von 1995 bis 2019, fast ein ganzes Vierteljahrhundert, hat er als Schützenmeister die Geschicke des Traditionsvereins gelenkt. Der Bau der Schießanlage und des Schützenheims, drei Gauschützenfeste und der bestens organisierte Landesschützentag in Kulmbach sind nur einige Höhepunkte aus dieser Zeit. Gäbeleins vorausschauender Führung ist es zu verdanken, dass die Schützengilde Kulmbach heute hervorragend aufgestellt ist.

Der stellvertretende Landesschützenmeister hat seine Fachkompetenz und Leidenschaft für das Schützenwesen auch im Schützengau Oberfranken-Süd als 1. Gauschützenmeister und im Landesschützenmeisteramt eingebracht. Auf seinem großen Einsatz basiert das umfangreiche Fortbildungsangebot des Bayerischen Sportschützenbundes und die Ausbildung zur anerkannten Vereinsmanager-C-Lizenz.

Darüber hinaus ist Hans-Peter Gäbelein seit 1973 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kulmbach und seit 2009 ehrenamtlicher Schöffe beim Landgericht Bayreuth.

„Ihr Einsatz für das Gemeinwesen, lieber Herr Gäbelein, ist vorbildlich und beispielhaft. Für Ihre herausragenden Leistungen darf ich Sie heute mit dem Verdienstkreuz am Bande auszeichnen“, würdigte Staatsminister Thorsten Glauber das bisherige Lebenswerk Hans-Peter Gäbeleins.

Auch 1. Landesschützenmeister Christian Kühn, der zu den ersten Gratulanten zählte, dankte seinem Stellvertreter für die unermüdliche wie unschätzbare Arbeit zum Wohle des Schießsports und Traditionserhalts in Bayern. Im Namen des Schützenbezirks Oberfranken schließt sich 1. Bezirksschützenmeister Alexander Hummel den Ausführungen gerne an und dankt seinem "fränkischen Landesschützenmeister" für das langjährige Engagement um die Belange der fränkischen Bezirke.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser hohen Auszeichnung!

Drucken
zurück zur Übersicht

http://www.bssb-oberfranken.de/news.cfm?artikel=4362
(Veröffentlicht am 18.03.2022, gedruckt am 15.08.2022)

Berichtsheft

zum 69. Ordentlichen Bezirksschützentag 2022 im Gesellschaftshaus in Sonneberg

Mehr Infos

Schützengaue