ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent Bayerischer Sportschützenbund - Bezirk Oberfranken

26

Sep.

Senioren, Sport

Frankencup der Seniorenschützen

Die Sieger und Platzierten mit Zweiten Bgm. Hans-Herbert Hartan und Organisator Reinhard Mohr links, sowie Bezirksschützenmeister Alexander Hummel ganz rechts. Finale Fankencup 2022 Finale Fankencup 2022 Finale Fankencup 2022 Finale Fankencup 2022

Bezirkevergleichsschießen zwischen Mittelfranken, Unterfranken und Oberfranken gastiert in Coburg

Am Samstag richtete der Schützenbezirk Oberfranken nach zweijähriger Unterbrechung auf der Schießanlage der SG Coburg den Frankencup 2022 aus. Die Schützenbezirke Unterfranken, Mittelfranken und Oberfranken stellten jeweils ein Team aus 16 luftgewehrschützen aller Senioren Klassen männlich und weiblich. Sowie vier Luftpistolenschützen, wobei mindestens eine Frau sein musste. Die jeweils acht besten Gewehr- und Pistolenschützen des Mannschaftswettbewerbes kamen in ein Finale.

Nachdem jedes Team insgesamt 600 Wertungsschüsse abgegeben hatte wurde das Team aus Unterfranken mit 6246,5 Ringen Mannschaftssieger, und erhielt den Pokal des Regierungspräsidenten von Oberfranken. Zweiter wurden die Mittelfranken mit 6218,0 Ringen gerademal mit 0,2 Ringen Vorsprung vor den Gastgebern (6217,8)

Im Finale waren zunächst 10 Schuss von allen Teilnehmern abzugeben, danach je zwei Schuss in jeweils 50 Sekunden. Der Schütze mit der niedrigsten Ringzahl schied dann jeweils aus, bis nur noch zwei Schützen übrig waren, die dann die jeweiligen Sieger ausschossen. Für die ersten drei gab es Medaillen vom Stadtverband Coburg. Alle Finalisten konnten noch einen Sachpreis mit nach Hause nehmen.

Bei den Luftgewehrschützen konnte sich Werner Gumbrecht aus Mittelfranken mit 255,3 Ringen gegen Rosemarie Arnold aus Oberfranken (254,7) durchsetzen. Dritter wurde Hubert Karg aus Unterfranken. Im Pistolenbereich konnte sich der Deutsche Meister Valerius Rack aus Oberfranken vor den beiden Unterfranken Hans-Peter Kraus und Michael Singer behaupten.

Im Namen der Stadt Coburg begrüßte zweiter Bürgermeister und Ehrenoberschützenmeister Hans Herbert Hartan die Schützen, und brachte seine Freude zum Ausdruck, dass dieses Traditionsturnier nach der Corona Pause in Coburg stattfand. Bezirksschützenmeister Alexander Hummel lobte in seinem Grußwort die gute Organisation des Wettkampfes durch den Seniorenreferenten des Bezirks Reinhard Mohr, der gleichzeitig zweiter Schützenmeister der SG Coburg ist. Zum Schluss lud der Seniorenreferent aus Mittelfranken Rudolf Gebert zum Frankencup 2023 nach Mittelfranken ein.

Reinhard Mohr
Referent Seniorenschießen

Drucken
weiterlesen

14

Sep.

Verband, Sport

Deutscher Engagement-Preis – Ihre Stimme für den SV Virnsberg

Deutscher Engagementpreis

Jede Stimme zählt!

Der SV Virnsberg ist ein Aushängeschild für einen modernen Schießsport, der mit seiner Attraktivität und medienwirksamen Darstellung auch junge Menschen begeistert und anspricht. Der SV Virnsberg bewirbt sich jetzt um den Deutschen Engagement-Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist.

Das Preisgeld soll in eine Kampagne zur Mitgliedergewinnung fließen und kommt so allen Schützenschwestern und Schützenbrüdern zu Gute!

Wir bitten daher um zahlreiche Teilnahme!

Hier gehts direkt zur Abstimmung...

Aktueller Stand der Abstimmung:
https://www.deutscher-engagementpreis.de/stimmenstand2022/

Drucken
weiterlesen

13

Sep.

Bogen, Bogen-Meisterschaften

Bogenschützen bei der Deutschen Meisterschaft erfolgreich

Immer wieder beeindruckend: Das Finalfeld der DM in Wiesbaden aus Sicht der Bogenschützen.

Wiesbaden erweist sich als gutes Pflaster für oberfränkische Schützen

Wiesbaden. Johannes Lang vom SSV Rehau hat sich bei der Deutschen Meisterschaft Bogen im Freien (WA720) in Wiesbaden mit soliden 625 Ringen den 4. Platz in der Qualifikation sichern können. Nach einem hervorragenden ersten Durchgang mit 325 Ringen lag der Bezirkskader- und Bayernkaderschütze direkt auf Platz 2. An diese Spitzenleistung konnte er im zweiten Durchgang nicht gänzlich anschließen - er sicherte sich mit dem 4. Platz aber den Einzug ins Finale. Dort fertigte er souverän Fabian Kuhn mit 6:0 ab, bevor er im Stechen mit einer 9 Fredrik Roether unterlag. Auch wenn er selbst sicher gerne noch mehr von sich gezeigt hätte, krönt er mit dieser Leistung eine lange und erfolgreiche Saison. Neben der Deutschen Meisterschaft nahm Johannes ebenfalls an beiden Ranglisten und der Jugendverbandsrunde teil und stellte oftmals sein Können eindrucksvoll unter Beweis. Für die nächste Saison wünschen wir ihm deshalb nur das Beste und freuen uns schon auf die nächsten oberfränkischen Titel.

Einen hervorragenden dritten Platz holte sich Heidi Hopfengärtner vom BSC Reuth in der Klasse Recurve Master (weiblich).

Mark Fichtner
Bezirkstrainer Bogen

Drucken
weiterlesen

09

Sep.

Parasport, Sport

Fränkische Parasportler zielsicher in Hochbrück

Auf unsere Schießsporttalente war bei der Deutschen Meisterschaft wieder Verlass!

Bei den Deutschen Meisterschaften konnten die oberfränkischen Paraschützen mit guten Leistungen glänzen und als Lohn vordere Platzierungen erreichen und Medaillen mit nach Hause nehmen:

In der Klasse Para SH2/AB2 m/w mit Hilfsmittel:

  • Scharf Karl Diana 1957 Neuhausen
    Zimmerstutzen, 1. Sieger mit 285 Ringen

  • Sebastin Schmidt TSV Schnabelwaid
    Luftgewehr, 2. Sieger mit 417,8 Ringen
    Luftgewehr liegend, 6. Platz mit 418.6 Ringen

  • Herppig Henri, SG 1926 Einberg
    Luftgewehr, 5. Platz mit 414,9 Ringen
    KK 100m, 6. Platz mit 295 Ringen

  • Roßbach Bernd SG 1926 Einberg
    Zimmerstutzen, 5.Platz mit 280 Ringen

  • Weitere Paraschützen waren bei der DM am Start:

    Plößer Alfred SG 1891 Hollfeld
    Feuerlein Werner SV Hubertus Walsdorf
    Hachold Marsel Freischütz Ebersdorf
    Kraus Reinhard Kgl. priv. SG Stadtsteinach

Wir gratulieren allen Startern zu ihren Platzierungen.

                                                          Karl Scharf
                                           Referent Parasport

Drucken
weiterlesen

07

Sep.

Bogen-Liga, Bogen-Liga

Die Ligasaison 2022-2023 beginnt mit einem Relagationswettkampf

...

um den Einstieg in die Bezirksliga

Für die Eröffnung einer Bezirksklasse sind für die Saison 2022-2023 nicht genügend Mannschaften zusammengekommen.

Daher gibt es eine Relegation um den Einstieg in die Bezirksliga.

Es sind viele Liga Neueinsteiger dabei, es wird also spannend wer den Einstieg in die Bezirksliga schafften wird ...

Die Auschreibung für diese Relegation wurde verschickt.

Termin: siehe "Bogentermine"

Alle ins Gold den teilnehmenden Mannschaften!

Drucken
weiterlesen
News-Archiv RSS-Feed

Bundesturnier Blasrohr

am 08.10. in Pyrbaum
Meldefrist bis 14.09. verlängert!

Mehr Infos

Neueste Downloads


Schützengaue

Termine