ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent Bayerischer Sportschützenbund - Bezirk Oberfranken

25

Nov.

Verband, Allgemein

BSSB Info: Landesweit gilt 2G+ auf unseren Schießständen

15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bringt erhebliche Beschränkungen für den Schießsport

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, 

am 24. November 2021 ist nun die 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft getreten. Mit ihr gelten weitreichende Neuerungen und Beschränkungen für unseren Sport- und Vereinsbetrieb. 

Grundätzlich gilt für das Sportschießen nun 2G plus als Zugangsvoraussetzung (Indoor und Outdoor). Für die Gastronomie gilt 2G, für Schüler gibt es Ausnahmen. Reine Schankwirtschaften sind ganz geschlossen. 

Aus- und Weiterbildungen sind ebenfalls nur noch mit 2G in Präsenz zulässig. 

Ab einer 7-Tage-Inzidenz von 1.000 sind die Sportstätten für den Breitensport geschlossen

Alle aktuellen Regelungen und weitere Erläuterungen findet Ihr ständig aktualisiert auf unserer Homepage. Der BSSB hat sich bereits mit einigen zu klärenden Fragen an das bayerische Innenministerium gewandt, sobald hier Antwort vorliegt, werden wir unsere Erläuterungen anpassen. 

Die aktuellen Beschränkungen bringen unseren Sport, unsere Vereins- und Jugendarbeit praktisch zum Erliegen, die Anstrengungen der vergangenen Monate, das Vereinsleben wieder zu reaktivieren, werden in weiten Teilen zunichtegemacht. 

Ich habe mich deshalb bereits direkt an unseren bayerischen innenminister gewandt und auf die prekäre Lage hingewiesen. Wir fordern ganz klar ein weniger restriktives und mehr differenziertes Vorgehen. Es muss aus meiner Sicht wieder zwingend zwischen Sportarten mit und ohne Körperkontakt unterscheiden werden. Es kann nicht sein, dass mit Blick auf das Infektionsrisiko kontaktlose Sportarten wie das Schießen mit Sportarten mit Körperkontakt gleichgesetzt werden. Hier ist eindeutig mehr Augenmaß und Praxisbezug gefordert. 

Ich kann Euch versichern, dass der BSSB hier am Ball bleiben wird.

Informiert Euch bitte regelmäßig auf unserer Homepage über die aktuellen Bestimmungen, bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an unsere Geschäftsstelle wenden.

Mit bayerischem Schützengruß 
Christian Kühn
1. Landesschützenmeister

Weitere Infos:

  • https://bssb.de/verband-blog/2162-aktualisierte-informationen-zum-umgang-mit-dem-coronavirus.html
Drucken
weiterlesen

10

Nov.

Verband, Allgemein

BSSB Info: Krankenhausampel landesweit auf rot: 2G an unseren Schießständen

Ausnahmen für minderjährige Schülerinnen und Schüler bis zum 31. Dezember | Aus- und Weiterbildung unter 3G möglich

In Bayern gilt bei den Infektionsschutzvorgaben eine sog. Krankenhaus-Ampel. Seit dem 9. November 2021 steht diese Krankenhausampel landesweit auf ROT.

Was bedeutet dies für unsere Schießstände? Hier die Regeln für die „Phase rot“:

2G an unseren Schießständen (im Inneren)

    Zugang mit 2G:

Es gilt 2G, d. h., dass in unseren geschlossenen Raumschießanlagen nur noch Geimpfte und Genesene oder Personen, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, Zugang erhalten. Dies gilt generell, also unabhängig davon, ob der Schießstand bzw. das Schützenheim für Sport- oder sonstige Vereinsveranstaltungen genutzt wird.

Ausnahmen gibt’s für unsere Jugend:

Nun haben auch - über die schon jetzt zugelassenen Unter-Zwölfjährigen hinaus – alle minderjährigen Schülerinnen und Schüler zur aktiven Sportausübung Zutritt in unsere geschlossenen Raumschießanlagen, auch wenn diese nicht geimpft oder genesen sind.

Diese Ausnahmeregelung ist befristet bis zum 31. Dezember 2021: Der BSSB fordert mit Blick auf die dringend notwendige Jugendarbeit eine Verlängerung dieser Ausnahmereglung über die aktuell gesetzte Frist hinaus.

    Maske runter:

Bei landesweitem 2G gelten dann auch dieselben Erleichterungen wie bei „normalem“ (freiwilligem) 2G, d.h. z.B., dass die Maskenpflicht entfällt. 

Soweit Maskenpflicht besteht (etwa beim Ausnahmefall der Aus- und Weiterbildung), ist eine FFP2-Maske oder eine Maske mit mindestens gleichwertigem genormtem Standard zu tragen (FFP2-Maskenpflicht); Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen.

    Achtung: Kontrolle!

Das bayerische Kabinett hat beschlossen, dass seitens der bayerischen Polizei systematische Kontrollen erfolgen, die sich insbesondere auf die flächendeckende Einhaltung der 2G/3G-Regeln beziehen. Alle zuständigen Überwachungsbehörden sind im Übrigen zu einer konsequenten Ahndung von Verstößen aufgefordert.

 
Ausnahmen für Aus- und Weiterbildung

In geschlossenen Räumen gilt für die außerschulische Bildungsarbeit statt der 2G der 3G-Grundsatz, wonach nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete (einfacher Schnelltest genügt) persönlichen Zugang erhalten. 

 
Offene Fragen sind in Abklärung

    Gastrobetrieb: 

Für die Gastronomie bleibt es – abweichend vom sonstigen 2G – bei der 3G plus-Regelung, d.h. dass nur Geimpfte, Genesene oder mit PCR-Test negativ Getestete Zugang in den geschlossenen Raum erhalten. Inwieweit auch der Sport- und Vereinsbetrieb eines bewirteten Schützenhauses unter diese Ausnahmeregel fällt, wird aktuell mit dem bayerischen Innenministerium geklärt.

    Die ehrenamtlich Tätigen:

Ob die Regelung, wonach Anbieter, Veranstalter, Betreiber, Beschäftigte und ehrenamtlich Tätige Zugang nach der 3G-Regel – soweit diese Kontakt zu anderen Personen haben (egal ob Kunden, andere Beschäftigte oder sonstige Personen) – erhalten und welcher Test hierfür genügt, wird aktuell mit dem bayerischen Innenministerium geklärt. 

Sobald diese, noch offenen Fragen durch das bayerische Innenministerium geklärt wurden, werden wir über unsere BSSB-Homepage (Artikel Corona) weiter berichten!

Immer auf dem Laufenden: Laufend aktualisierte Informationen finden Sie auf unserer Homepage oder auf unserer Facebook-Seite.

Bei Fragen können Sie sich unter Tel. 0 89 / 31 69 49-0 gerne auch an die BSSB-Geschäftsstelle wenden.

Bleiben Sie gesund!

Ihr
BSSB-Team


Drucken
weiterlesen

09

Nov.

Sport, Allgemein

Unterbrechung Bezirksliga RWK 2021/22

2G-Regelung in der Corona-Pandemie nimmt Einfluss auf Schießsport

Liebe Mannschaftsführer der Bezirksliga,

aufgrund der gültigen Corona-Verordnungen werden die Bezirksliga RWK 2021/22 bis auf Widerruf unterbrochen.

Sollte es bis zu Beginn der 9. Runde (28.02.22) wieder möglich sein, werden wir die Vorrunde zu Ende schießen.

Sollte es bis dahin wichtige Änderungen geben, werdet ihr schnellstmöglich informiert.

Dies ist keine leichte Entscheidung und ich hoffe auf Euer Verständnis! 

Mit oberfränkischen Schützengrüßen

Thomas Bader

Drucken
weiterlesen

24

Dez.

Verband, Allgemein

Frohe Weihnachten

Buon Natale - Merry Christmas - Joyeux Noël - Mele Kalikimaka - Feliz Navidad - Prejeme Vam Vesele Vanoce a stastny Novy Rok

Liebe oberfränkische Schützenfamilie,

mit den nun bevorstehenden Festtagen und dem darauf folgenden Jahreswechsel geht mit 2020 ein fürwahr merkwürdiges Jahr zu Ende.

Wir standen vor Herausforderungen, denen sich unsere Generation in dieser Form bislang noch nicht hat stellen müssen.

Viele unserer Schützenfreunde stehen vor existenziellen Gefahren – sei es gesundheitlich, sei es wirtschaftlich. Gerade jetzt sollten Schutz und Solidarität innerhalb der Schützenfamilie oberste Schützenpflicht sein.

Liebgewordene Traditionen mussten ausgesetzt, gesellschaftliche Veranstaltungen abgesagt und eine neue Form von Zwischenmenschlichkeit gefunden werden, die in der räumlichen Distanz emotionale Nähe schafft. Man kann bedauern, dass wir in diesem Jahr unseren Trainingsfleiß kaum mit greifbaren Sportergebnisse belohnen konnten und wir kaum Gelegenheiten hatten, gemeinsam unseren Sport auszuüben oder bei Veranstaltungen unseren Traditionen zu folgen.

Gleichzeitig wurde uns aber bewusst gemacht, wie wertvoll das kurze Wiedersehen am Rande einer Einkaufs, der kleine Plausch am Telefon oder die liebevoll gestaltete Weihnachtsbotschaft werden kann, wenn die gewohnten "Höhepunkte" des Jahres ausfallen und so plötzlich den Blick auf das Zwischenmenschliche wieder freigegeben.

Begreifen wir daher dieses Jahr vielleicht auch als Chance. Die verordneten Beschränkungen haben enorme kreative Kräfte freigesetzt: Nie waren Online-Angebote facettenreicher, die Möglichkeiten digital zu arbeiten bzw. zu lernen vielfältiger oder die Vernetzung über alle Altersgrenzen hinweg größer.

Hoffen wir darauf, dass wir uns nach der hoffentlich bald endenden Krise einen Teil der verordneten Entschleunigung im Alltag bewahren können und lernen, die sich uns dann (wieder) bietenden Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und zur Pflege persönlicher Beziehungen aufs Neue mehr zu schätzen.

Abschließend sage ich alldenjenigen ein herzliches Dankeschön, die unsere Arbeit im Schützenbezirk Oberfranken im abgelaufenenen Jahr unterstützt haben. All unseren Vereins- und Verbandsfunktionären danke ich für das konstruktive Miteinander, das ich gerade im Krisenjahr als besonders präsent und wertvoll empfunden habe.

In diesem Sinne wünsche ich unserer Schützenfamilie ein ruhiges Weihnachtsfest im kleinen - aber besonderen - Kreis dafür ohne die viel zitierte Hetze im Weihnachtsstress und einen guten Rutsch in ein hoffentlich bewussteres und vor allem aber gesundes neues Jahr 2021!

Mit oberfränkischen Schützengrüßen

Alexander Hummel
1. Bezirksschützenmeister

 

 

Drucken
weiterlesen

24

Dez.

Allgemein, Verband

Frohe Weihnachten

Buon Natale - Merry Christmas - Joyeux Noël - Mele Kalikimaka - Feliz Navidad - Prejeme Vam Vesele Vanoce a stastny Novy RokBuon Natale - Merry Christmas - Joyeux Noël - Mele Kalikimaka - Feliz Navidad - Prejeme Vam Vesele Vanoce a stastny Novy Rok

Buon Natale - Merry Christmas - Joyeux Noël - Mele Kalikimaka - Feliz Navidad - Prejeme Vam Vesele Vanoce a stastny Novy Rok

Liebe oberfränkische Schützenfamilie,

das abgelaufene Jahr bescherte uns zahlreiche Herausforderungen, aber nicht minder viele inspirierende Begegnungen und erinnernswerte Erlebnisse. Egal ob auf sportlicher oder verbandspolitischer Ebene galt es, zusammenzustehen und sich gemeinsam für das Schützenwesen einzusetzen. Dabei überwiegt für mich trotz aller Schwierigkeiten vor allem das motivierende Gefühl an Solidarität und Teamgeist, ohne das die Bewältigung der uns gestellten Aufgaben nicht möglich gewesen wäre.

Den anstehenden Jahreswechsel möchte ich daher zum Anlass nehmen, um von Herzen "Danke" zu sagen. 

Danke für

  • die angenehme Zusammenarbeit,
  • die konstruktiven Diskussionsbeiträge in strittigen Fragen,
  • die offenen Arme und Ohren bei neuen Herausforderungen
  • die Unterstützung in der täglichen Verwaltungsarbeit und bei der Durchführung von Veranstaltungen,
  • die Arbeit in den einzelnen Sparten & Referaten,
  • die Ausbildung unserer Schießsporttalente,
  • die sportliche Förderung unseres Schützensportes.

Für die anstehenden Weihnachtstage wünsche ich stellvertretend für den Schützenbezirk Oberfranken unserer Schützenfamilie samt ihren Familien von Herzen eine gesegnete und friedvolle Weihnachtszeit sowie ein gutes, gesundes und vor allem glückliches Jahr 2020!

Herzliche Grüße

Alexander Hummel
1. Bezirksschützenmeister

Drucken
weiterlesen

14

Jul.

Allgemein, Sport

Meldeschluss Bayerisches Meisterschützenabzeichen

Antragsfrist endet am 31. Juli

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

bitte beachtet den Meldeschluss für das Bayerische Meisterschützenabzeichen am

31. Juli 2019.

Alle Informationen finden sich im Bereich Sport - Meisterschützenabzeichen.

Da ich die Meldung am 01. August wegschicken muss, wäre es sehr nett, wenn nicht wieder die letzte Meldung um 23:59 Uhr bei mir eintreffen würde!

Mit sportlichen Grüßen
Walter Horcher
1. Bezirkssportleiter

Drucken
weiterlesen

12

Mrz.

Verband, Allgemein

Mailingliste für Vereine gestartet

Schneller Austausch von Vereinsnachrichten leicht gemacht im Schützenbezirk Oberfranken

Liebe Schützenfreunde,

vielfach wurde der Wunsch an die Geschäftsstelle herangetragen, eigene Veranstaltungen mit ortsübergreifendem Charakter per E-Mail innerhalb des Schützenbezirks weitergeben zu können.

Bekanntermaßen erlaubt das Datenschutzgesetz die Weitergabe der E-Mailadressen auch zwischen den Vereinen nicht. Um dennoch allen Vereinen die Möglichkeit zu geben, eigene Nachrichten schnell und unkompliziert weiterzugeben, wurde in Abstimmung mit dem BSSB Landesdatenschutzbeauftragten Mailingsliste für unsere Vereine angelegt, die

  • unter vereine(at)schuetzenbezirk-oberfranken.de erreichbar ist
  • von der Bezirks-Geschäftsstelle verwaltet wird
  • vom Webteam moderiert wird
  • und mit den E-Mailadressen der im ZMI-Client eingetragenen Sportleiter, Schützenmeister und 1. Vorsitzenden der Vereine Oberfrankes befüllt wurde.

Jeder Listenteilnehmer hat eine Begrüßungsmail mit sämtlichen Nutzungsinformationen erhalten und kann

Die an die Mailingsliste gerichteten Nachrichten werden erst nach Freigabe durch das Webteam an die Liste weitergegeben und sollten

  • von bezirksweitem Interesse sein
  • keine Anhänge mit mehr als 500kb enthalten
  • im Footer detaillierte Angaben über den Versender (Verein, Name, Kontakt-Daten) enthalten.

Für Rückfragen bei der Nutzung steht die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit oberfränkischen Schützengrüßen
Alexander Hummel

Drucken
weiterlesen

24

Dez.

Allgemein, Verband

Frohe Weihnachten

Weihnachtskarte des Schützenbezirks Oberfranken 2018Weihnachtskarte des Schützenbezirks Oberfranken 2018

Buon Natale - Merry Christmas - Joyeux Noël - Mele Kalikimaka - Feliz Navidad - Prejeme Vam Vesele Vanoce a stastny Novy Rok

Liebe oberfränkische Schützenfamilie,

wo Menschen ihre Ideen teilen und mitwirken, um ein größeres Ganzes entstehen zu lassen, dort ist das ausklingende Jahr eine willkommene Gelegenheit danke zu sagen. Danke für die konstruktive Mitarbeit in Wort und Tat im vergangenen Jahr und danke für die Förderung des oberfränkischen Schützenwesens.

Gleichzeitig wünsche ich uns und unseren Familien ich im Namen des Schützenbezirks Oberfranken eine gesegnete und friedliche Weihnachtszeit.

Auf ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest sowie ein gutes, gesundes und vor allem glückliches Jahr 2019!

Herzliche Grüße

Alexander Hummel
1. Bezirksschützenmeister

Drucken
weiterlesen

21

Dez.

Allgemein, Verband

Frohe Weihnachten

Buon Natale - Merry Christmas - Joyeux Noël - Mele Kalikimaka - Feliz Navidad - Prejeme Vam Vesele Vanoce a stastny Novy Rok

Liebe oberfränkische Schützenfamilie,

stellvertretend für den Schützenbezirk Obefranken wünsche ich unserer Schützenfamilie von Herzen eine gesegnete und friedvolle Weihnachtszeit.

Der anstehende Jahreswechsel ist auch immer ein passender Moment um zurück zu schauen auf das abgelaufene Jahr und sein ganz persönliches Resümee zu ziehen. Eingenk vieler neuer Ideen, die wir gemeinsam zum Wohle unser Schützenschwestern und Schützenbrüder auf den Weg gebracht haben, will ich daher vor allem Danke sagen. Danke für konstruktive Diskussionen, die gute Zusammenarbeit sowie die vielfältige Unterstützung in unserer Arbeit für das Schützenwesen.

Abschließend wünsche ich Ihnen ein  frohes und friedliches Weihnachtsfest sowie ein gutes, gesundes und vor allem glückliches Jahr 2018!

Herzliche Grüße

Alexander Hummel
1. Bezirksschützenmeister

Drucken
weiterlesen

20

Nov.

Ehrung, Allgemein

Goldenes Protektoratsabzeichen für Schützen aus Oberfranken

M. Kranitzky (2. v. r.), 1. GSM Nord-Ost,  und A. Reusch (3. v. l.), Böllerreferent des BSSB Oberfranken, sind mit dem Protektoratsabzeichen in Gold durch Herzog Franz v. Bayern ausgezeichnet worden. Es gratuliert u. a. 1. BezSM A. Hummel (l.).M. Kranitzky (2. v. r.), 1. GSM Nord-Ost,  und A. Reusch (3. v. l.), Böllerreferent des BSSB Oberfranken, sind mit dem Protektoratsabzeichen in Gold durch Herzog Franz v. Bayern ausgezeichnet worden. Es gratuliert u. a. 1. BezSM A. Hummel (l.).

Monika Kranitzky, 1. Schützenmeisterin des Schützengaus Hof/Wunsiedel, und Adolf Reusch, Böllerreferent des Schützenbezirks Oberfranken, sind mit dem goldenen Protektoratsabzeichen geehrt worden. Das ist eine der höchsten Auszeichnungen, die der Bayerische Sportschützenbund (BSSB) vergibt. Das Protektoratsabzeichen überreichte dessen Stifter, Herzog Franz von Bayern, Monika Kranitzky (Schwarzenbach an der Saale) und Adolf Reusch (Poxdorf) in einem Festakt in Schloss Nymphenburg in München.

„Monika Kranitzky verkörpert sämtliche Schützeneigenschaften in vorbildlicher Weise und führt den Schützengau Nord-Ost Hof-Wunsiedel seit dem Jahr 2011“, heißt es in der Laudatio. Der Gau habe sich seitdem trotz starker Herausforderungen, die der demografische Wandel in Ost-Oberfranken auch für das Schützenwesen bedeutet, in bemerkenswerter Weise entwickelt. Der Gauschützentag, den Monika Kranitzky verantwortet, „hat Vorbildcharakter für den ganzen Bezirk Oberfranken“. Gleiches gelte für ihre gesamte Arbeit.

Adolf Reusch hat sich als Böllerreferent im Schützenbezirk Oberfranken einen herausragenden Namen gemacht. Die Böllerschützen aus dem Norden Bayerns sind unter seiner Führung zu einer Truppe gewachsen, die im ganzen Freistaat als vorbildlich gilt: sowohl mit Blick auf das äußere Erscheinungsbild, als auch im Umgang mit Böllern und bei der Ausrichtung von Böllerschützentreffen. Adolf Reusch, der in Poxdorf bei Forchheim lebt, hat sein erstes Ehrenamt im Schützenwesen 1971 als Schriftführer des SV Schwabachtal-Schellenberg übernommen. 1978 wurde er zum 1. Schützenmeister des Vereins gewählt. An dessen Spitze stand er 32 Jahre. Seiner Traditionsliebe trug er 1999 Rechnung, als er die Position des Bezirksböllerreferenten des Schützenbezirks Oberfranken übernahm. Ein Jahr später wurde er zum stellvertretenden Landesböllerreferenten des Bayerischen Sportschützenbundes ernannt. Zusätzlich tut er seit 2015 als stellvertretender Bezirksschützenmeister in Oberfranken Dienst.

Im Namen des Schützenbzirks Oberfranken gratulieren wir herzlich zu dieser hohen Auszeichnung!

Drucken
weiterlesen

BSSB-Info 11-2/2021:

Landesweit gilt 2G+ auf unseren Schießständen

Mehr Infos

Schützengaue