03

Mai

Bayernliga, Sport

Aufstieg in die Bayernliga perfekt gemacht!

Die Teilnehmer am Aufstiegswettkampf (v.l.n.r.): Nadine Fleischmann (Ersatz), Andreas Kohles (Betreuer), Sonja Baderschneider (Ersatz), Mirjam Lindner, Laura Wachter, Jannik Zeidler, Wolfgang Nickl (Trainer), sitzend Kristin Hagen u. Jasmin Ferlein.Die Teilnehmer am Aufstiegswettkampf (v.l.n.r.): Nadine Fleischmann (Ersatz), Andreas Kohles (Betreuer), Sonja Baderschneider (Ersatz), Mirjam Lindner, Laura Wachter, Jannik Zeidler, Wolfgang Nickl (Trainer), sitzend Kristin Hagen u. Jasmin Ferlein.

Neubau. Seit der Saison 2014/15 präsentiert sich die Luftgewehrmannschaft von Tell Neubau in ausgezeichneter Form. Kontinuierlich siegte die Mannschaft in jeder Rundenwettkampfsaison und wurde Meister. Nach der Gauliga- und Gauoberligameisterschaft beim Schützengau Oberfranken-Süd siegte man unangefochten in der Bezirksliga und auch in der letzten Saison in der Oberfrankenliga fuhr man die Meisterschaft ohne Niederlage ein. Platz zwei erreichte hier die Mannschaft von Alte Treue Neudrossenfeld. Der erste und zweite Platz berechtigte beide Mannschaften zur Teilnahme an den Aufstiegswettkämpfen zur Bayernliga, die im Schießsportzentrum Pfreimd ausgetragen wurden. Bei dieser Ausscheidung werden zwei Wertungsdurchgänge geschossen und die zwei Mannschaften mit dem besten Ringergebnis steigen in die Bayernliga auf.

Mit 3806 Ringen erreichte die Mannschaft der Alten Treuen Neudrossenfeld nur Platz fünf.

Bereits der Wettkampf am Vormittag zeigte, dass es kein vorbei an der Mannschaft von SG "Andreas Hofer" Fuchsmühl gab, die mit 1924 Ringen eine erste Richtschnur setzten. Doch die Mannschaft der SG Tell Neubau mit Kristina Hagen (390), Jannik Zeidler (385), Mirjam Lindner (382), Laura Wachter (375) und Jasmin Ferlein (390) landete mit 1922 Ringen nur knapp hinter dem Führenden und war die zweite Mannschaft die die 1900er Marke knacken, was den zweiten Platz einbrachte. Am Nachmittag starteten die Mannschaft in die zweite Runde und die SG "Andreas Hofer" Fuchsmühl kam erneut mit 1922 Ringen auf das beste Ergebnis, was am Ende mit 3846 Ringen Platz eins einbrachte. SG Tell Neubau fiel am Nachmittag minimal um einen Ring ab, doch mit fünf Ergebnissen über der 380er Marke, Kristina Hagen (380), Jannik Zeidler (386), Mirjam Lindner (385), Jasmin Ferlein (388) und Ersatzschützin Sonja Baderschneider (382), war ihnen der zweite Platz nicht mehr zu nehmen. Zwar verbesserten sich auch die restlichen vier Mannschaften und alle lagen über der 1900er Marke, doch an der Platzierung änderte sich nicht mehr, was den zweiten Platz und damit den Aufstieg in die Bayernliga Nord-Ost bedeutete. Der ehemalige Bundesligatrainer Wolfgang Nickl (Neubau) ist für den Aufbau und Erfolg der Mannschaft verantwortlich. Außer den zahlreich mit gereisten Fans freute sich die Vorstandschaft des Vereins und auch der Schützengau Oberfranken-Süd, der nun mit zwei Mannschaften (Neubau und Bad Berneck) in der Luftgewehr Bayerliga vertreten ist. Die Mannschaft der Alten Treuen Neudrossenfeld mit Christopher Schuberth (381 Vormittag/382 Nachmittag), Mike Hofmann (376/385), Bianca Thiem-Imhof (376/387), Stefanie Küfner (383/380) und Felix Griesbach (375/381) konnte zwar mit dem Gesamtergebnis von 3806 Ringen konkurrieren, doch am Ende fehlten auf den zweiten Platz 38 Ringe. (kg) 

Ergebnis:

1. SG "Andreas Hofer" Fuchsmühl (OSB) (1922 (Nachmittag) /1924) 3846 Ringe (Gesamtergebnis)
2. SG Tell Neubau (Ofr) (1921/1922) 3843
3. SG Thumsenreuth (OSB) (1916/1894) 3810
4. SG "Wilhelm Tell" Laaber (Opf) (1910/1898) 3808
5. Alte Treue Neudrossenfeld (Ofr) (1915/1891) 3806
6. SG Schwarzenfeld (OSB) (1914/1884) 3798

Klaus Gottfried

Drucken
zurück zur Übersicht

http://www.bssb-oberfranken.de/news.cfm?artikel=4175
(Veröffentlicht am 03.05.2018, gedruckt am 22.07.2018)

Antrag BSSB Meisterabzeichen

Anträge bitte bis spätestens 30.07. an die Bezirkssportleitung senden

Mehr Infos