07

Okt.

Oktoberfest, Sport

Oberfranken auch 2019 wieder im Landes-Königshaus vertreten

Proklamation des neuen Landes-Königshauses durch den 1. LSM Christian Kühn (rechts)Proklamation des neuen Landes-Königshauses durch den 1. LSM Christian Kühn (rechts) Erste Gratulation der Landes-Vizekönigin Claudia Hederer durch den 1. BezSM Oberfrankens Alexander HummelErste Gratulation der Landes-Vizekönigin Claudia Hederer durch den 1. BezSM Oberfrankens Alexander Hummel Claudia Hederer neben (Kgl. priv. SG Arzberg) dem neuen Landesschützenkönig Marinus Grohmann aus Söchtenau im Landkreis RosenheimClaudia Hederer neben (Kgl. priv. SG Arzberg) dem neuen Landesschützenkönig Marinus Grohmann aus Söchtenau im Landkreis Rosenheim Traditionelles Abböllern der WiesnTraditionelles Abböllern der Wiesn Vorstellung des neuen Königshauses am Fuße der Bavaria im Beisein zahlreicher EhrengästeVorstellung des neuen Königshauses am Fuße der Bavaria im Beisein zahlreicher Ehrengäste

Luftgewehr Vizekönigin kommt aus dem oberfränkischen Schützengau Nord-Ost

Arzberg – Toller Erfolg für Claudia Hederer von der Königlich-privilegierten Schützengesellschaft Arzberg: Sie hat sich beim traditionsreichen Oktoberfest-Landesschießen des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) mit einem 11,8-Teiler-Schuss den Titel der Luftgewehr-Vize-Königin gesichert.

Oberfrankens Bezirksschützenmeister Alexander Hummel freut sich über den großartigen Erfolg der Arzberger Schützin. Es sei auch für den Schützenbezirk etwas ganz Besonderes, mit Claudia Hederer ein Mitglied des bayerischen Landesschützen-Königshauses zu stellen.

Das Landesschießen, das der BSSB alljährlich anlässlich des Münchner Oktoberfestes ausrichtet, ist eine Mischung aus Meisterschaft und Preisschießen. Dies macht den 1896 erstmals ausgetragenen Wettbewerb zum wohl beliebtesten Bundes- beziehungsweise Verbandsschießen. Dabei werden für erfolgreiche Schützinnen und Schützen Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 70.000 Euro ausgeschüttet. 

Der wertvollste Preis ist aber mit Geld nicht aufzuwiegen. Denn beim Oktoberfest-Landesschießen werden auch die Landesschützenkönige ermittelt. Und zu dieser „Regentschaft für ein Jahr“ gehört jetzt auch Claudia Hederer von der SG Arzberg.

Es hat seinen guten Grund, dass die Schützen ihr Landesschießen auf der Münchner Theresienwiese im Rahmen des Oktoberfestes austragen. Die Münchner Schützen waren nämlich 1810 Teil der Vermählungsfeier des Kronprinzen Ludwig von Bayern mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Die Hochzeit war die „Geburtsstunde“ des Oktoberfestes.

Das Oktoberfest-Landesschießen war das Schießen für „die breite Masse“. Bis zum Zweiten Weltkrieg wurde mit dem Zimmerstutzen geschossen, dem Vorläufer der modernen Luftdruckwaffen. Das Oktoberfest-Landesschießen gilt damit als einer der Wegbereiter des modernen Schießsports. 

Heute ist der Wettbewerb fester Bestandteil des größten Volksfestes der Welt. Geschossen wird mit Luftpistole oder Luftgewehr. Teilnehmen darf jedermann ab einem Alter von zwölf Jahren. Nur der Königsschuss, den auch Claudia Hederer aus dem oberfränkischen Arzberg abgegeben hat, bleibt Mitgliedern des Bayerischen Sportschützenbundes vorbehalten.

Weitere Infos:

Drucken
weiterlesen

20

Sep.

Bezirksmeisterschaft, Sport

Vergabekriterien zum Titel 'Bestschütze' bei den Oberfränkischen Meisterschaften

Kein Bild verfügbar

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Oberfränkischen Bezirksmeisterschaft,

sämtliche Starter werden automatisch in der Wertung zur Erringung des Titels "Bestschütze" gewertet.

Diejenigen Schützen, die in den folgenden Disziplinen addiert das höchste Ergebnis erringen, werden beim Bezirksschützentag mit einer Ehrennadel und einem Geldpreis besonders geehrt:

  • Bestschütze "Pistole"
    • 25m Pistole (2.40)
    • 10m LuPi (2.10)


  • Bestschütze "Gewehr"
    • Luftgewehr (1.10)
    • KK 3x20 (1.40)
    • KK-liegend (1.80)

Die Wertung erfolgt getrennt für die Klassen Herren und Damen ohne Altersunterscheidung.

Mit sportlichen Grüßen

Walter Horcher
1. Bezirkssportleiter

 

Drucken
weiterlesen

09

Sep.

Sport, Verband

Jürgen Wallowsky Vizeweltmeister bei den Luftgewehrschützen über 45 Jahre

V. l. n. r.: Vizeweltmeister Jürgen Wallowsky, Weltmeister Munkh-Erdene Tsedevdorj (Mongolei) und Bronze-Medailliengewinner Artem Khadzhibekov (Russland)V. l. n. r.: Vizeweltmeister Jürgen Wallowsky, Weltmeister Munkh-Erdene Tsedevdorj (Mongolei) und Bronze-Medailliengewinner Artem Khadzhibekov (Russland)

Bei den erstmals in diesem Jahr in Suhl ausgetragenen World Masters für Schützen über 45 Jahre werden in den Olympischen Disziplinen im Bereich der Freihandschützen offizielle Weltmeister Titel vergeben.

Mit dem Luftgewehr auf 10 Meter erreichte Jürgen Wallowsky, der Kapitän der Bundesligamannschaft der SG Coburg, im Vorkampf mit 619,3 Ringen ein Weltklasse Ergebnis und zog mit fast acht Ringen Vorsprung als erster ins Finale ein.

Im anschließenden Finale starten alle acht qualifizierten Teilnehmer wieder bei null. Beim Finale stehen zunächst für jeden Schützen zehn Wertungsschüsse auf Kommando an. Danach muss der schlechteste ausscheiden. Danach werden immer wieder zwei Schüsse abgegeben, und derjenige mit den wenigsten gesamten Ringen im Finale scheidet aus.

„Wallo“ erreichte mit 97,9 Ringen bei den ersten zehn Schuss einen unglücklichen Start und lag auf Rang fünf. Im weiteren Verlauf des Finals erzielte das Urgestein des „Team CO“ elf Zehner am Stück und ging mit nur 0,8 Ringen Rückstand in die entscheidenden zwei Finalschüsse gegen den Mongolischen Nationaltrainer Munkh-Erdene Tsedevdorj. „Wallo“ erzielte mit 10,7 und 10,5 zwei Superschüsse, hatte aber letztlich gegen den Mongolen keine Chance mehr, der mit 10,9 und 10,8 nichts mehr anbrennen lies.

Drucken
weiterlesen

03

Sep.

Sport, Behindertensport

Deutscher Meistertitel geht nach Schnabelwaid

Sebastian Schmidt vom FSV Schnabelwaid hat sich seinen großen Traum bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften erfüllen können.

Mit dem Luftgewehr konnte er sich den Einzeltitel holen. Dies war zugleich auch der erste Deutsche Meistertitel für die Schützen aus Schnabelwaid.  Mit einem überragenden Ergebnis von 630,5 Ringen und 1,5 Ringen Abstand zum zweiten Platz hatte er von Anfang an den Titel fest im Visier. Zur Freude konnte er darüber hinaus im Luftgewehr liegend noch eine Bronzemedaille holen. Und das als jüngster Teilnehmer im Starterfeld. Sein Trainingsfleiß und sein Ehrgeiz sind dabei die Basis für diese Erfolge. Schon bei der Bayerischen Meisterschaft konnte er sich mit Landesrekord die Goldmedaille sichern und ebenfalls eine Bronzemedaille.

Drucken
weiterlesen

02

Sep.

Sport, Behindertensport

Erfolge unserer Behindertenschützen

Oberfränkische Schützen an der Deutsche Meisterschaft

Bei den Deutschen Meisterschaften konnten oberfränkische Schützen mit Handicap mit beeindruckenden Leistungen glänzen und als Lohn vordere Platzierungen erreichen.

Die Titel Luftgewehr, Zimmerstutzen, KK100m gingen nach Oberfranken.

In der Klasse SH2/AB2 m/w mHM.

Sebastian Schmidt(TSV Schnabelwaid)
Luftgewehr, 1.Sieger mit 630,5 Ringen
Luftgewehr Liegend, 3. Sieger mit 632,4 Ringen

Karl Scharf (Diana 1957 Neuhausen)
Zimmerstutzen, 1. Sieger mit 284 Ringen

Henri Herppig (SG 1926 Einberg)
Gewehrschießen 100m., 1.Sieger mit 299 Ringen

Volker Künzel (Schützenbrüder Krötenbruck)
Luftgewehr, 3.Sieger mit 626,5 Ringen

Roßbach Bernd (SG 1926 Einberg)
Luftgewehr, 6 Platz mit 622,9 Ringen

In der Klasse SH1/AB1 m oH.

Werner Klempf (SG 1926 Einberg)
Zimmerstutzen,4. Platz mit 267 Ringen

Wir gratulieren allen Starterinnen und Starter zu Ihren Platzierungen.

Karl Scharf
Refernt Behindertensport

Drucken
weiterlesen

01

Sep.

Bezirksmeisterschaft, Sport

Informationen zu ZIS in Verbindung Mannschaftswertung und Vorschießen

Kein Bild verfügbar

Liebe Sportfreunde,

nachdem es immer wieder Nachfragen und überraschte/enttäuschte Sportler gibt, möchte ich hier einige Informationen zur Verfügung stellen:

Seit 2018 ist es wieder möglich, sich mit dem Mannschaftsergebnis zur Bayerischen Meisterschaft zu qualifizieren.

Voraussetzung hierzu ist natürlich, dass alle Mannschaftsschützen an der Bezirksmeisterschaft teilnehmen.

Wenn mindestens 3 Schützen die Einzelqualifikation zur Bayerischen Meisterschaft erreicht haben (per ZIS oder über die BezM) kann vor dem Wettkampf in München eine Mannschaftsmeldung erfolgen – ansonsten werden diese Schützen nicht als Mannschaft gewertet!

Wenn ein Starter evtl. an der Bayerischen Meisterschaft vorschießen muss, dann bitte ich folgende Information zu beachten:

Wenn ein berechtigter Antrag gestellt wird, wird das Ergebnis der vorgeschalteten Meisterschaft als Qualimeldeergebnis  zur Landesmeisterschaft genommen. Hierzu muss jedoch der Antragssteller auch bei der Bezirksmeisterschaft geschossen haben. Ergebnisse der „ZIS“ Meldung können nicht genommen werden, somit keine Möglichkeit „Vorschießen“ zu beantragen. 

Mit sportlichen Grüßen

Walter Horer
1. Bezirkssportleiter

Drucken
weiterlesen

01

Sep.

Bezirksmeisterschaft, Sport

Regelung zum Vorschießen an der Bezirksmeisterschaft

Kein Bild verfügbar

Sollte ein Schütze an der Bezirksmeisterschaft einen berechtigten Grund haben, vorzuschießen (siehe hierzu bitte die entsprechende FAQ), dann wird bei regulärer Teilnahme an der Gaumeisterschaft, das dort erzielte Ergebnis gewertet.

Eine gesonderte Gebühr fällt dafür nicht an.

Sollte an der Gaumeisterschaft bereits vorgeschossen bzw. die Disziplin an der Gaumeisterschaft nicht ausgetragen worden sein, dann muss ein „Vorschießen“ erfolgen.

Die Gebühr ist auf dem Antrag bzw. der Gebührenübersicht ersichtlich.

Mit sportlichen Grüßen

Walter Horcher
1. Bezirkssportleiter

Drucken
weiterlesen

25

Aug.

Sport, Verband

Information zum Startkartenversand Bayerische Meisterschaft

Kein Bild verfügbar

Der Versand der Startkarten zur Bayerischen Meisterschaft erfolgt wie angekündigt online.

Am 25.08.19 wurde an die betreffenden Vereine eine Mail an die in GM-Shooting hinterlegte(n) Mailadressen mit den entsprechenden Informationen versendet (gleiche Mailempfänger wie für die Gau- und Bezirksmeisterschafts – Startkarten).

Es handelt sich aktuell um die Startkarten für die Bayer. Meisterschaft Unterhebel C sowie KK Mehrlader.

Aufgrund eines Problems beim Melden der Bezirksergebnisse, wurde unser Bezirk zunächst bei diesen beiden Disziplinen nicht berücksichtigt.

Die Startkarten kommen daher etwas kurzfristig.

Jedem Verein wurde als Anlage eine PDF mit den Startkarten des Vereines geschickt.

Die Startkarten müssen in ausgedruckter Form mit zur Bayerischen Meisterschaft gebracht werden.

Bitte prüfen Sie Ihr Mailpostfach und werfen Sie auch einmal einen Blick in den Spamordner.

Mit sportlichen Grüßen
W. Horcher
1. Bezirkssportleiter

Drucken
weiterlesen

19

Aug.

Sport, Verband

Information zum Startkartenversand Bayerische Meisterschaft

Kein Bild verfügbar

Der Versand der Startkarten zur Bayerischen Meisterschaft erfolgt wie angekündigt online.

Am 19.08.19 wurde an die betreffenden Vereine eine E-Mail an die in GM-Shooting hinterlegte(n) Mailadressen mit den entsprechenden Informationen versendet (gleiche Mailempfänger wie für die Gau- und Bezirksmeisterschafts – Startkarten).

Es handelt sich aktuell um die Startkarten für die

  • Bayerische Seniorenmeisterschaft
  • Bayerische Meisterschaft Unterhebel A, B und C sowie KK Mehrlader

Jedem Verein wurde als Anlage eine PDF mit den Startkarten des Vereines geschickt.

Bitte beachten, dass Unterhebel C und KK-Mehrlader in Hochbrück in der Finalhalle und die Wettbewerbe Unterhebel A und B bei der HSG in Nürnberg stattfindet.

Die Startkarten müssen in ausgedruckter Form mit zur Bayerischen Seniorenmeisterschaft gebracht werden.

Bitte prüfen Sie Ihr Mailpostfach und werfen Sie auch einmal einen Blick in den Spamordner.

Mit sportlichen Grüßen

Walter Horcher
1. Bezirkssportleiter

Drucken
weiterlesen

19

Aug.

Bogen, Sport

Bogenschütze aus Oberfranken vertritt Deutschland bei Junioren Weltmeisterschaft

Tim Krippendorf, Deutscher Meister 1.Platz Compound Junioren, bei der Siegerehrung auf dem Maifeld in BerlinTim Krippendorf, Deutscher Meister 1.Platz Compound Junioren, bei der Siegerehrung auf dem Maifeld in Berlin

Ein Traum nach hartem Training, vielen Wettkämpfen und intensiver Vorbereitungszeit wird für einen oberfränkischen Junioren von den Bogenschützen war. Ein Höhepunkt bahnt sich an.

Tim Krippendorf, Compoundschütze beim ATSV Oberkotzau, darf bei den Juniorenweltmeisterschaft in Madrid/Spanien teilnehmen und an den Start gehen. Dank seiner hervorragenden Leistungen bei den beiden Ranglisten und dem ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin wurde er in das 13 Athleten starke deutsche Nationalteam der Junioren berufen.

Wir wünschen ihm viel Erfolg und das er die beste Leistung abrufen kann!                          

Alle ins Gold!

hth

Drucken
weiterlesen

Sonderförderprogramm Sportstättenbau

Fördersätze (sortiert nach Bayerischen Gemeinden) veröffentlicht!

Mehr Infos