10

Feb.

Sport, Oberfrankenliga LG

Saisonabschluss in der Oberfrankenliga Luftgewehr

Ehrung der drei best-platzierten Mannschaften AT Neudrossenfeld, SG Tell Neubau und SG Ludwigsstadt durch den 1. BezSM Alexander Hummel (li.) und 1. BezSpL Walter Horcher (re.)Ehrung der drei best-platzierten Mannschaften AT Neudrossenfeld, SG Tell Neubau und SG Ludwigsstadt durch den 1. BezSM Alexander Hummel (li.) und 1. BezSpL Walter Horcher (re.) Die besten Einzelschützen 2017/18: Kristina Hagen (SG Tell Neubau) [1] und Christoph Methfessel (SG Ludwigsstadt) [3]. Es fehlt der 2.platzierte Christopher Schuberth (AT Neudrossenfeld).Die besten Einzelschützen 2017/18: Kristina Hagen (SG Tell Neubau) [1] und Christoph Methfessel (SG Ludwigsstadt) [3]. Es fehlt der 2.platzierte Christopher Schuberth (AT Neudrossenfeld). Blick auf den Schießsstand der SG Speichersdorf am letzten SchießtagBlick auf den Schießsstand der SG Speichersdorf am letzten Schießtag Die Siegermannschaft der Oberfrankenliga 2017/18: SG Tell NeubauDie Siegermannschaft der Oberfrankenliga 2017/18: SG Tell Neubau

Leider schaffte am Aufstiegskampf zur Bayernliga keine oberfränkische Mannschaft den Aufstieg in die Bayernliga. Allerdings musste Coburg 3 aus der Bayernliga in die Oberfrankenliga absteigen. Somit stand nur 1 Platz für den Aufstieg aus der Bezirksklasse bereit.

Ein angedachter Aufstiegskampf verzögerte sich, was sich am Ende als Glücksfall herausgestellt hat. Denn aus der zweiten Bundesliga hat sich eine Mannschaft abgemeldet und somit wurde eine Mannschaft aus der Bayernliga in die zweite Bundesliga und Geroldsgrün aus der Oberfrankenliga in die Bayernliga „befördert“. Damit konnten auch aus beiden Bezirksligen die Mannschaften der SG Tell Neubau und ZST-SV Blumenrod in die Oberfrankenliga aufsteigen sowie die nachfolgenden Klassen eingeteilt werden.

Die Wettkämpfe wurden dieses Jahr auf den Anlagen der SG Coburg, der Kgl. priv.SSG Lichtenfels und Speichersdorf durchgeführt. Am Ende der Runde war die SG Tell Neubau ohne Punktverlust auf dem ersten Platz, gefolgt von den Alten Treuen Neudrossenfeld. Absteigen muss die SG 1354 Coburg 2 und die Kgl. priv. SSG Lichtenfels.

In der Einzelwertung siegte Kristina Hagen (SG Tell Neubau) mit einem Schnitt von 388,46 Ringen. Ihr folgten Christopher Schuberth (AT Neudrossenfeld) mit 386,60 Ringen und Christoph Methfessel (SG Ludwigsstadt) mit 386,33 Ringen.

Für die Zukunft hoffe ich auf das gleiche Engagement der Mannschaftsführer, Schützen sowie der Standbetreiber. Hervorzuheben ist wieder das faire Miteinander aller Beteiligten.

 

Walter Horcher
Ligaleiter

Abschlusstabelle der Oberfrankenliga LG 2017/18:

1.SG Tell Neubau
2.AT Neudrossenfeld
3.SG Ludwigsstadt
4.HSSV Hof
5.Tell Löhlitz
6.SG Blumenrod
7.SG 1354 Coburg 2
8.Kgl. priv. SSG Lichtenfels

 

Sämtliche Ergebnisse im Detail finden sich im Bereich Sport -> Rundenwettkämpfe -> Luftgewehr.

Drucken
weiterlesen

20

Jul.

Oberfrankenliga LG, Sport

Ofr-Liga LG 2017/2018: Ausschreibung

Kein Bild verfügbar

Liebe Luftgewehrschützinnen,
liebe Luftgewehrschützen,

in diesem Jahr schaffte keine Mannschaft  den Aufstieg in die Bayernliga – so hatte ich das Schreiben aufgesetzt – nun kam aber alles ganz kurzfristig anders.

Aus der Bayernliga ist die SG Coburg 3 abgestiegen. Somit hätten die Bezirkssieger ein Ausscheidungsschießen durchführen müssen.

Nun konnte Geroldsgrün doch in die Bayernliga aufsteigen, da eine Mannschaft aus der 2. BL kurzfristig zurück gezogen hat und Luckenpaint von der Bayernliga in die 2. Bundesliga aufgestiegen ist.

Für die Oberfrankenliga haben sich somit folgende Mannschaften qualifiziert:

  •  SG 1354 Coburg
  • AT Neudrossenfeld
  • Tell Löhlitz 1
  • SG HSSV Hof
  • Ludwigsstadt
  • Kgl. priv. SSG Lichtenfels
  • SG Tell Neubau
  • SV Blumenrod

 

Die Oberfrankenliga wird als zentrales Schießen in Doppelrunden durchgeführt.

Die Mannschaftsführer melden mittels Meldeblatt bis zum 05. September ihre Schützen in einer Setzliste (der Ringstärkste der letzten Runde an Platz 1 usw.) unter Angabe des im letzten Jahr erreichten Durchschnittsergebnis (siehe Ausschreibung) an meine obige Anschrift bzw. als E-Mail.

Für das Startgeld wird eine separate Rechnung versandt.

Mit sportlichen Grüßen

Walter Horcher
1. Bezirkssportleiter

Drucken
weiterlesen

23

Feb.

Oberfrankenliga LG, Sport

Spannendes Saisonfinale in der Oberfrankenliga Luftgewehr

1. BezSM A. Hummel, Vizemeister SG Geroldsgrün (gelb), Meister Alte Treue Neudrossenfeld (Mitte) und Dritter SV Tell Löhlitz (schwarze Trainingsjacke) mit Ligaleiter Walter Horcher (rechts).1. BezSM A. Hummel, Vizemeister SG Geroldsgrün (gelb), Meister Alte Treue Neudrossenfeld (Mitte) und Dritter SV Tell Löhlitz (schwarze Trainingsjacke) mit Ligaleiter Walter Horcher (rechts). 1. BezSM Alexander Hummel (links) mit den Schnittbesten Schützen Christopher Schuberth (Neudrossenfeld), Lorenz Gluth (Geroldsgrün) und Marco Zahn (Löhlitz) sowie Ligaleiter Walter Horcher (rechts)1. BezSM Alexander Hummel (links) mit den Schnittbesten Schützen Christopher Schuberth (Neudrossenfeld), Lorenz Gluth (Geroldsgrün) und Marco Zahn (Löhlitz) sowie Ligaleiter Walter Horcher (rechts)

Zum Finale in der Oberfrankenliga der Luftgewehrschützen trafen sich die Mannschaften auf der Schießanlage des Schützenvereins "Zur Linde" in Speichersdorf.

Hier wurde es nochmals richtig spannend um den oberfränkischen Meistertitel und diese Gelegenheit ließ die Mannschaft der Alten Treuen Neudrossenfeld nicht ungenutzt verstreichen. Mit zwei klaren Siegen von jeweils 5:0 gegen den Absteiger SG Unterkotzau-Hofeck und die Hofer Sportschützenvereinigung Hof machte sie mit nur einer Niederlage die Meisterschaft perfekt. Der SV Tell Löhlitz konnte gegen die SSG Lichtenfels und Germania Wiesenthau neben dem Sieg nochmals wichtige neun Einzelpunkte einfahren, was der Mannschaft den dritten Platz bescherte. Die SG Geroldsgrün lag aussichtsreich auf Position zwei in der Tabelle ließ sich mit zwei Siegen gegen Germania Wiesenthau und die SSG Lichtfels nicht mehr vom zweiten Platz verdrängen. Die SG Ludwigsstadt konnte ebenfalls zwei Siege verbuchen, doch reichten die gewonnen Einzelpunkte nur zum vierten Platz. Die HSSV Hof und Aufsteiger SSG Lichtenfels schafften trotz Niederlagen den Klassenerhalt. Germania Wiesenthau und Aufsteiger SG Unterkotzau-Hofeck müssen die Oberfrankenliga wieder verlassen.

Meister und Vizemeister nehmen Ende April an die Aufstiegswettkämpfen zur Bayernliga in Pfreimd teil.

Tagesbester mit 394 Ringen war Christopher Schuberth von den Alten Treuen Neudrossenfeld vor Lorenz Gluth mit 392 Ringen, Joachim Matthes (beide SG Geroldsgrün) mit 391 Ringen und Mike Hofmann (Neudrossenfeld) und Marco Zahn (Löhlitz) beide jeweils 390 Ringe. Bester Einzelschütze der Oberfrankenliga war der ehemalige Bundesligaschütze Lorenz Gluth (Geroldsgrün) mit einem Schnitt von 391,83 Ringen gefolgt von Christopher Schuberth (Neudrossenfeld) mit 388,07 Ringen und Marco Zahn (Löhlitz) mit 387,21 Ringen.

Die besten Einzelschützen und die drei ersten Mannschaften wurden vom Ligaleiter Walter Horcher und Bezirksschützenmeister Alexander Hummel mit Medaillen und Pokalen ausgezeichnet.

Drucken
weiterlesen

14

Sep.

Sport, Oberfrankenliga LG

Ausschreibung Oberfrankenliga LG 2016/2017 (Update!)

Kein Bild verfügbar

Liebe Luftgewehrschützinnen,
liebe Luftgewehrschützen,

in diesem Jahr schaffte Bad Berneck den Aufstieg in die Bayernliga. Aus der Bayernliga ist keine Mannschaft abgestiegen. Wirsberg hat ihre Mannschaft aus der Oberfrankenliga abgemeldet.

Somit wurden dieses Jahr vier Mannschaften für die Oberfrankenliga benötigt:
Aufgestiegen ist die Kgl. priv. SSG Lichtenfels, ZSG Germania Wiesenthau und HSSV Hof; nicht absteigen musste Unterkotzau-Hofeck.

Für die Oberfrankenliga haben sich folgende Mannschaften qualifiziert:
AT Neudrossenfeld
SG Geroldsgrün 1
Tell Löhlitz 1
SG Ludwigsstadt
Unterkotzau-Hofeck
Kgl. priv. SSG Lichtenfels
ZSG Germania Wiesenthau
HSSV Hof

Die Oberfrankenliga wird als zentrales Schießen in Doppelrunden durchgeführt. Die Mannschaftsführer melden mittels Meldeblatt bis zum 05. September ihre Schützen in einer Setzliste (der Ringstärkste der letzten Runde an Platz 1 usw.) unter Angabe des im letzten Jahr erreichten Durchschnittsergebnis (siehe Ausschreibung) an meine Anschrift bzw. als E-Mail.

Für das Startgeld wird eine separate Rechnung versandt.

Der 7. (und letzte) Wettkampftag musste leider vom 11.02.17 auf den 18.02.2017 verlegt werden. Dieses Schreiben ergänzt die Ausschreibung der Ofr.Liga LG vom 31.07.2016.

Mit sportlichen Grüßen
Walter Horcher

Drucken
weiterlesen

21

Feb.

Sport, Oberfrankenliga LG

Infos zum 7. Wettkampftag der Oberfrankenliga LG

Kein Bild verfügbar

Paarung 1

Der Spitzenreiter Neudrossenfeld gegen die Abstiegsgefährdeten Geroldsgrüner trafen hier aufeinander. Geroldsgrün setzte für diesen Wettkampf wieder Matthias Kussat für Joachim Ultsch ein. Neudrossenfeld musste auf Christopher Schuberth (Position 1) und Bianca Thiem-Imhof (Position 3) verzichten. Dafür kamen Anja Lochmüller und Ramona Friedlein auf Position 4 und 5 zum Einsatz. Mike Hofmann auf Position 1 der Neudrossenfelder lies mit 391 Rg Joachim Matthes keine Chance.

Am Ende gewann Geroldsgrün gegen Neudrossenfeld 3:2

Paarung 2

Für Löhlitz fehlte Jennifer Völk (Position 2), dafür startete der Mannschaftsführer Stefan Pleithner auf Position 3. Gegen die Schützen aus Löhlitz hatten die Schützen aus Unterkotzau-Hofeck nichts entgegenzusetzen und verloren 0:5.

Paarung 3

In dieser Paarung musste Bad Berneck auf ihre Position 5 Stefanie Ochs verzichten und Effeltrich auf ihre Position 2 Stefan Leuker. Bad Berneck setzte wieder Mike Kretz (Position 5) und Effeltrich Peter Wagner (Position 4) ein. Auf Position 3 startete Anna Kuchelbauer mit 96 Rg und legte dann 100 nach. Damit war in dieser Paarung wieder alles offen, denn Elisabeth Kupfer hatte 98 und 97 Rg.

Dann brach Anna mit 95 Rg wieder ein während Elisabeth weiterhin mit 98 Rg auf hohem Niveau schoss. Anna rappelte sich aber wieder auf und beendete Ihren Wettkampf mit 98. Elisabeth hatte noch ihre letzte Serie vor sich und konterte souverän mit 99 Rg und einem spitze Gesamtergebnis von 392 Rg.

Endergebnis Bad Berneck - Effelftrich 3:2

Paarung 4

Beide Mannschaften traten mit der Stammbesetzung an. Dagmar Witzgall startete mit 99 Rg und beendete Ihren Wettkampf mit 99 Rg, dazwischen schoss sie zweimal 96 Rg. am Ende standen 390 Rg womit Sie Linda Koch den Punkt abnahm.

Wirsberg konnte mit diesem 5:0 Sieg gegen Ludwigsstadt die Alten Treuen vom Platz 1 der Tabelle knapp verdrängen.

Paarung 5

Bad Berneck konnte mit einem Sieg Wirsberg vom Thron stoßen, denn Sie hatten die gleichen Einzelpunkte aber 2 Mannschaftspunkte weniger. Dagmar Witzgall wurde der Position 1 wieder gerecht und absolvierte auch diesen Wettkampf mit 390 Rg.

Paarung 6

Die Position 1 und 2 der Ludwigsstädter unterlagen beide mit nur 1 Ring. Zu diesem Zeitpunkt schoss Christoph Methfessel in der 3. Serie 100 Ringe und brachte sich somit wieder ins "Geschäft".

Elisabeth Kupfer "vergas" beim vorletzten Schuss das Diabolo, produzierte einen Luftschuss und kam auf 87 Rg.. Somit reichten Christoph seine 94 Rg. locker zum Sieg.

Effeltrich unterlag den Ludwigsstädtern mit 2:3 und somit war der 7. Tabellenplatz besiegelt.

Paarung 7

Bis zur Mitte des Wettkampfes sah es so aus als könnte Unterkotzau-Hofeck einige Punkte sammeln. Aber am Ende musste sich auch Sascha Greßmann mit 384 zu 385 Rg. geschlagen geben.

Endstand Unterkotzau-Hofeck - AT Neudrossenfeld 0:5

Paarung 8

Löhlitz hätte mit einem Sieg die Tabellenspitze erreichen können. Aber die Schützen aus Geroldsgrün schossen ihren besten Wettkampf der Saison. Die Hochklassigkeit zeigte sich auf Position 1. Joachim Matthes schoss 98 und 97 Rg an. Marco Zahn zweimal 97 Rg. Marco punktete dann mit 100 Rg in der 3. Serie voll, während Joachim 97 Rg. schoss. Joachim beendete seinen Wettkampf als erster und schoss 100 Rg aus. Marco kämpfte Schuss für Schuss und erreichte mit einer 98er Serie auch 392 Rg. Das bedeutete natürlich ein Stechen. Beide starteten mit einer 9. Dann folgte eine 10 und der 3. Schuss brachte die Entscheidung. Marco traf die 10 und Joachim die 9.

Endstand Geroldsgrün - Löhlitz 3:2

Drucken
weiterlesen

Anmeldefrist bis 29. August verlängert

Zum Generationen-Match am 29.09. in Hochbrück sind noch Plätze frei.

Mehr Infos